Schüssel vermittelt zwischen China und dem Dalai Lama

Wien (OTS) - Österreichs Außenminister Wolfgang Schüssel, derzeit auch EU-Ratsvorsitzender, vermittelt im Auftrag der EU zwischen China und dem tibetanischen Exil-Staatsoberhaupt Dalai Lama. Wie "Format" in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, wurde der EU-Vorsitzende auf Ersuchen der USA eingeschaltet. Chinas starker Mann Jian Zemin hatte beim Besuch des US-Präsidenten Bill Clinton in Beijing angedeutet, daß China an besseren Kontakten zum Friedensnobelpreisträger Dalai Lama interessiert wäre.

Inoffiziell heißt es, die Tibeter wären bereit, auf ihre langjährige Forderung nach Unabhängigkeit zu verzichten und sich mit Autonomie innerhalb des chinesischen Reichs zu begnügen.

Wolfgang Schüssel spricht dagegen nur von einem "Dialog und einer Initiative, die von beiden Seiten geschätzt wird". Die Details der Verhandlung seien streng vertraulich.

Rückfragen & Kontakt:

Format, Chefredaktion
Tel. 01/217 55/6712

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS