Internationaler Metzgermeisterverband verstärkt EU-Lobbying

Herbsttagung des Internationalen Verbandes fand in Wien statt

Wien (PWK) - Das Europäische Fleischerhandwerk hat seine wesentlichen Anliegen und gemeinsame Vorstellungen für die Gestaltung der Zukunft bei der heurigen Herbsttagung des Internationalen Metzgermeisterverbandes von 17. bis 19. Oktober in Wien erörtert. In den Berichten der insgesamt zehn teilnehmenden Mitgliedsverbänden zeigte sich, daß alle mit sehr ähnlichen Struktur- und Wettbewerbsproblemen zu kämpfen haben. Unter anderem wurde das auf gesamteuropäischer Ebene dringliche Problem der Direktvermarktung erörtert, wobei vor allem auch die mangelnde behördliche Kontrolle der direktvermarktenden landwirtschaftlichen Betriebe kritisch angemerkt wurde. ****

In nächster Zukunft wird das Büro des Internationalen Metzgermeisterverbandes mit Sitz in Brüssel jedenfalls besonders gefordert sein, durch Koordinierungsarbeit mit den Mitgliedsverbänden bei den zuständigen Stellen der Europäischen Kommission die Anliegen des Europäischen Fleischerhandwerks zu vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesinnung der Fleischer
Tel. 50105 DW 3190

Mag. Claudia Janecek

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK