Dachgleiche für SP-Landeszentrale

Höger: SPÖ gehört in die Landeshauptstadt

St.Pölten (NLK) - Im Mai 1999 soll sie fertig sein: Die neue Landeszentrale der SPÖ Niederösterreich, die in St.Pölten an der B 1 a errichtet wird und für die heute die Dachgleiche gefeiert wurde. Die Gesamtkosten für das viergeschossige Gebäude belaufen sich auf rund 56 Millionen Schilling. Untergebracht werden unter anderem der SP-Wirtschaftsverband, die SPÖ Lehrer, die Freiheitskämpfer, die Kinderfreunde und Jugend- und Frauenorganisationen. 70 Mitarbeiter werden in dem Haus ihren Arbeitsplatz haben.

Landeshauptmannstellvertreter Ernst Höger meinte, für die SP-Niederösterreich sei es selbstverständlich, sich in der Landeshauptstadt niederzulassen. Niederösterreich habe vor allem in den letzten zehn Jahren einen großen Konjunkturaufschwung erlebt. Auch die Bauwirtschaft sei ein wesentlicher Motor dieses Aufschwunges gewesen. Die Politik habe nun die Aufgabe, aus Europa ein Europa der Menschen zu machen. Er verstehe die neue Landeszentrale als "Bollwerk gegen Radikalität".

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK