SCM Microsystems Inc.: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung / Teil 1

(ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Pfaffenhofen an der Ilm/ Los Gatos, Kalifornien

SCM MICROSYSTEMS WElTER AUF WACHSTUMSKURS:
Geplante Übernahme von Shuttle Technology Group stärkt Position - Umsatz- und Gewinnsprung im 3. Quartal 1998

Das deutsch-amerikanische Elektronikunternehmen SCM Microsystems, Inc. will die britische Shuttle Technology Group, Inc. für etwa 33 Mio. Dollar in Aktien übernehmen, um seine führende Position im Markt für digitale Zugangskontroll- und Schnittstellensysteme auf Chipkartenbasis auszubauen. Wie SCM Microsystems heute bekanntgab, wurde bereits ein entsprechender Vorvertrag unterzeichnet. Die Transaktion im Wert von etwa 33 Mio. Dollar soll nach der Methode der Interessenzusammenführung (Pooling of Interests) bilanziert und - sofern gewisse Bedingungen erfüllt sind - innerhalb der nächsten 30 Tage abgeschlossen werden.

Shuttle ist weltweit führend in der Entwicklung von Plug-and-Play-Schnittstellentechnologie für Peripheriegeräte und beliefert damit führende Peripheriehersteller wie Hewlett Packard, Imation, Panasonic, NEC, Olympus und SyQuest. Mit einem Gerät zur Fingerabdruckerkennung stieg Shuttle vor kurzem auch in den Markt für Sicherheitsanwendungen ein. "Aufgrund des komplementären Produktprogramms und Kundenkreises sowie der technologischen Kompetenz - nicht zuletzt wegen des hochklassigen Ingenieurpotentials

im Entwicklungszentrum Madras (Indien) - passen Shuttle und SCM Microsystems ausgesprochen gut zusammen", erklärte SCM-Chairman Robert Schneider. Shuffle erzielte mit seinen Produkten in den vergangenen zwölf Monaten (per Ende September 1998) ein Umsatzvolumen von rund 18 Mio. Dollar.

SCM Microsystems selbst befindet sich weiter auf Wachstumskurs:
Im dritten Quartal 1998 stieg, wie das Unternehmen berichtet, der Konzernumsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum 1997 um 79 Prozent auf 14,2 Mio. Dollar (Vorjahr 8,0 Mio.) und der Nettogewinn von 10 000 Dollar auf 2,8 Mio. Dollar (0,21 Dollar je Aktie).

In den ersten neun Monaten 1998 erreichte der Konzernumsatz 32,6 Mio. Dollar (+82 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 17,9 Mio. Dollar). SCM Microsystems erzielte dabei vor Akquisitionskosten einen operativen Gewinn von 2,9 Mio. DM, verglichen mit einem operativen Verlust von 0,6 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Wegen der Kosten für die Akquisition von Intermart und Intellicard im zweiten Quartal 1998 mußte das Unternehmen in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Nettoverlust von 1,2 Mio. Dollar (0,10 Dollar je Aktie) verbuchen - gegenüber einem Vorjahresverlust von 878 000 Dollar oder 0,50 Dollar je Anteil bei deutlich geringerem Aktienkapital.

Ende der Mitteilung --------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02