Pressegespräch am 29. Oktober 1998: AK: Programm gegen Salmonellen-Gefahr

Wien (OTS) - Wenn Lebensmittel krank machen, hört sich der Spaß auf. Und mit Salmonellen verseuchtes Geflügel macht krank. Untersuchungen der AK, aber auch der amtlichen Lebensmittelüberwachung haben gezeigt, daß oft bis zu 40 Prozent der Geflügelwaren mit Salmonellen belastet sind. Ein unhaltbarer Zustand! Wie kommen die Konsumentinnen und Konsumenten dazu, für ihr gutes Geld gesundheitsgefährdende Lebensmittel angeboten zu bekommen? Es ist Zeit zu handeln. Die AK präsentiert ein Forderungspaket zur wirksamen Bekämpfung der Salmonellen-Gefahr
bei Geflügel. Es informieren Sie

Dr. Harald Glatz, Leiter der Abteilung Konsumentenpolitik
Dipl-Ing Heinz Schöffl, Lebensmittelexperte der AK Wien

Donnerstag, 29. Oktober, 10 Uhr
AK Wien, Hauptgebäude, Sitzungssaal 4. Stock, Zimmer 400
4, Prinz-Eugen-Straße 20-22.

Wir würden uns sehr freuen, einen Vertreter, eine Vertreterin
Ihrer Redaktion bei diesem Pressegespräch begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Presse Bernhard Torsch
Tel.: (01)501 65-2347

AK Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW