Neue Ampelanlage im Zentrum von Payerbach

Anliegen der Fußgänger wurden besonders berücksichtigt

St.Pölten (NLK) - Ein neue Ampelanlage in Payerbach im Bezirk Neunkirchen soll nun für mehr Verkehrssicherheit im Zentrum des Ortes am Fuße der Rax sorgen. Errichtet wurde die Anlage im Kreuzungsbereich der B 27, die das Siedlungsgebiet praktisch in zwei Hälften teilt, und der Landesstraße 4166. In diesem Kreuzungsbereich kam es in der Vergangenheit immer wieder Verkehrsunfällen. Für eine verkehrsabhängige Schaltung der neuen Lichtsignalanlage sorgt eine Sondenanmeldung, für die Fußgänger wurde zusätzlich eine Druckknopfanmeldung installiert. Auch an Blinde und Sehwache wird gedacht: Für sie wird in den nächsten Wochen eine eigene Anlage installiert, die für ein akustisches Signal sorgt und damit ein sicheres Überqueren der Kreuzung ermöglicht. Die Fundamentierungsarbeiten wurden von der Straßenmeisterei Gloggnitz durchgeführt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK