POSCH: FASSLABEND BESCHWICHTIGT WIEDER EINMAL

Wie lange schweigt Pröll?

Niederösterreich (OTS-SPI) "Während die höchsten Offiziere des Bundesheeres schon von einem "militärischen Lassing",
also einem katastrophalen Zustand unseres Bundesheers,
sprechen, ergeht sich Minister Fasslabend noch immer in Beschwichtigungen und will damit der Bevölkerung Sand in die
Augen streuen", sagte heute der niederösterreichische SPÖ-Landesgeschäftsführer Oswald Posch.

"Seit Jahren verschlampt der Minister die Heeresreform, gibt
es Verzögerungen bei dringend nötigen Materialbestellungen,
und desolate Kasernen - diese Fehlleistungen erfordern rasche Konsequenzen, damit das Heer seinen Verpflichtungen wieder
vollauf nachkommen kann", forderte er.

"Das Kaderpersonal und die Grundwehrdiener, um deren
Sicherheit es ja geht, hätten sich einen anderen Minister
verdient und es stellt sich auch die Frage, wie lange LH Pröll zu diesen Mißständen, von denen auch Niederösterreich massiv betroffen ist, schweigt und nicht die Interessen des Landes wahrnimmt", sagte er abschließend.
(schluss)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN