Knotzer: B301 – Pendler zahlen die Zeche für Versäumnisse Erwin Prölls

Rascher Baubeginn, Farnleitner darf nicht weiter verzögern

St. Pölten, (SPI) – "Für eine einfache Trassenplanung der geplanten B 301 benötigte Landeshauptmann Erwin Pröll nicht weniger als 10 Jahre – nun muß man auch seitens des VP-Wirtschaftsministers Farnleitner nichts anderes als Verzögerungen und Zeitverluste konstatieren. Die Autofahrer stehen täglich stundenlang im Stau und haben vollkommen berechtigt kein Verständnis für die Versäumnisse der beiden VP-Politiker", kritisiert der Traiskirchner SP-Landtagsabgeordnete Fritz Knotzer.****

"Mit dem Bau der B 301 muß nun so rasch als möglich begonnen werden. Das Verkehrschaos im Bereich der Autobahn, aber auch in den Umlandgemeinden und auf den Zubringerstraßen kann nicht länger hingenommen werden", so Knotzer abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI