ÖVP und Landtagsklub luden ein:

Weitere Feier zum 60er von Präs. Romeder

St.Pölten (NLK) - "Wenn ein Mann wie Präsident Franz Romeder den 60. Geburtstag feiert, braucht er auch eine gehörige Portion Kondition", spielte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll auf die Feiern um den ehemaligen Landtagspräsidenten an. Heute hatten die NÖ Volkspartei und der VP-Landtagsklub in das St.Pöltner Hotel "Seeland" eingeladen. Der Landeshauptmann verwies auf die Waldviertler Herkunft Romeders, die ihn stark geprägt habe. Das Grenzland forme Menschen mit Mut, Ehrgeiz, Durchsetzungsvermögen und starkem Willen. Die Jahre im Stiftsgymnasium Zwettl und Melk wiederum hätten Romeder ein gefestigtes christliches Weltbild, Kameradschaft und Hilfsbereitschaft mit auf den Weg gegeben. Besonders hob Pröll auch die Kontaktfreudigkeit Romeders hervor, er habe Niederösterreich auch auf internationaler Ebene immer wieder exzellent vertreten.

Klubobmann Dr. Ernst Strasser erinnerte an den Wandel, den Niederösterreich in den letzten Jahren durch den Fall des Eisernen Vorhanges, den EU-Beitritt und die Verwirklung der eigenen Landeshauptstadt erlebt hat. Romeder habe diesen Wandel nicht nur miterlebt, sondern mitgestaltet. Er habe sich große Verdienste um die Legislative erworben, und vor allem immer wieder sehr viel Herz für die jüngeren Abgeordneten gezeigt.

In seinen Dankesworten meinte Präsident Franz Romeder, daß er in den 40 Jahren, in denen er nunmehr schon in der ÖVP tätig ist, viele schöne Stunden und Erfolge erlebt habe. Das Land habe sich in dieser Zeit stark verändert, auch gesellschaftspolitisch. Er habe sich immer bemüht, den Parlamentarismus zu stärken, denn jede Generation müsse sich die Demokratie neu erarbeiten.

An der Feier nahm auch Vizekanzler und Außenminister a.D. Dr. Alois Mock teil, ebenso der Vorgänger Romeders als Landtagspräsident, Ferdinand Reiter, sowie viele aktive und ehemalige Mandatare.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK