Wiener Liberale fordern Waffenverbot im Gemeinderat und Landtag

Hecht und Smoliner: "Waffen sind kein Gut des täglichen Gebrauches!"

Wien (OTS) Ein Verbot für das Tragen von Waffen im Sitzungssaal des Landtages und Gemeinderates forderte heute die liberale Klubobfau Gabriele Hecht in der Aktuellen Stunde des Landtages."Es ist bezeichnend, daß wir zwar das Betreiben von Mobiltelefonen, das Mitnehmen von Schirmen und Stöcken und das Rauchen im Sitzungssaal reglementieren, nicht aber das Mitführen von Waffen", sagte Hecht. Wer sich als PolitikerIn für Abrüstung in den Wohnzimmern einsetze, müsse bei sich selbst anfangen, so Hecht.

Es gebe in Österreich mehr Schußwaffen als Handies und mehr Waffenbesitzer als Aktionäre. Jenes Schutzbedürfnis von Menschen, das Waffenkäufer immer wieder als Argument für ihre Aufrüstung verwenden, beinhaltet auch den Schutz vor wildgewordenen Waffennarren. Die Liberalen treten daher für ein generelles Verbot des Besitzes von privaten Schußwaffen ein. Ausgenommen sollen bei jährlichen Kontrollen der Verläßlichkeit nur psychologisch geeignete Menschen sein, die
eine Schußwaffe für ihre Berufsausübung brauchen und die nachweislich besonderen Gefahren ausgesetzt sind,
Schußwaffen für die Jagd oder im vereinsmäßig organisierten Schießsport benützen.

Psychotest auch für PolizistInnen

Der verpflichtende Psychotest vor dem Waffenerwerb solle auch für ExekutivbeamtInnen gelten, forderte der liberale Landtagsabgeordnete Marco Smoliner. Tragische Zwischenfälle, bei denen Polizeibeamte sorglos mit Privatwaffen umgehen, hätten bewiesen, daß dies notwendig sei. Smoliner, selbst Polizeioffizier und Inhaber eines Waffenpasses - hat sich "ohne Bedauern" aus dem Kreis der Waffenbesitzer verabschiedet. "Eine Schußwaffe im Haushalt bietet nicht mehr Sicherheit weder meiner Famile noch sonst jemandem in Österreich," so Smoliner.

Österreich sei mit über 2 Millionen Schußwaffen an der Grenze der Kontrollierbarkeit des privaten Waffenbesitzes angekommen, betonte Hecht. Es gelte nun, "den Rückzug anzutreten und privaten Schußwaffenbesitz von der Regel zur seltenen, begründeten und streng kontrollierten Ausnahme zu machen", sagte Hecht abschließend.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81581

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW