Kamps AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Düsseldorf (ots - Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Kamps AG wächst weiter: 29% mehr Umsatz und 26% höherer Betriebsgewinn zum 30. September 1998

Vier Akquisitionen verstärken die Marktpräsenz, die fünfte erschließt Berlin als neues Absatzgebiet

Die Kamps AG, das führende Filialbäckerei-Unternehmen in Deutschland, setzt ihr hohes Wachstum fort. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres stieg der Konzernumsatz um 28,8% auf 313,1 Mio DM. Damit hat Kamps bereits zum 30. September den

Gesamtumsatz aus 1997 von 323,8 Mio DM annähernd erreicht. Der Betriebsgewinn (EBIT) nahm um 25,5% auf 12,3 Mio DM zu. Anfang Oktober erschloß Kamps durch Übernahme der Ostrowski GmbH, der größten Filialbäckerei in Berlin, eine neue Absatzregion und erreichte damit weitere Ziele der Wachstumsstrategie.

Die vier während des laufenden Jahres in Nordrhein-Westfalen und im Raum Stuttgart/Mannheim übernommenen Firmen trugen insgesamt 80 Mio DM zum Umsatz bei. Zusätzlich erhöhte Kamps das Volumen im bestehenden Geschäft um 5% auf 233,1 Mio DM. Im Vorjahr abgegebene Umsätze aus dem Industrie- und dem ostdeutschen Filialgeschäft wurden dadurch mehr als ausgeglichen.

Erlösschmälerungen durch Pächterrabatte nahmen um 8,2% auf 68,5 Mio DM zu, da der Verpachtungsgrad in den bestehenden Gesellschaften weiter erhöht wurde. Die Filialen der akquirierten Unternehmen waren im Berichtszeitraum nicht verpachtet, daher stieg der Personalstand insgesamt von 1.562 auf 3.335 Mitarbeiter und die Vertriebskosten nahmen um 36,5% auf 119,7 Mio DM zu. Für die Herstellungskosten ergab sich bei noch vergleichsweise hohem Materialeinsatz der neuen Gesellschaften und der saisonbedingten Verwendung teuerer Rohstoffe ein Anstieg von 39,8% auf 108,6 Mio DM. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen und Erträge nahmen deutlich unterproportional zu, sodaß Kamps ein Betriebsergebnis von 12,3 Mio DM erreichte, das 25,5% über dem Vorjahreswert lag. Rückläufige Zinsaufwendungen verbesserten das Ergebnis vor Steuern um 110% auf 8,4 Mio DM.

Bedingt durch die Akquisitionen, die das Anlagevermögen auf 137,7 Mio DM erhöhten, nahm die Bilanzsumme auf 155,5 Mio DM zu (Vorjahr:
144,0 Mio DM). Das Eigenkapital lag nach der Mittelzufuhr aus dem Börsengang bei 32,8 Mio DM und entsprach 21% des Bilanzvolumens.

Ausgehend von einer saisonbedingt stärkeren Nachfrage zum Jahresende und dem zusätzlichen Umsatzbeitrag von Ostrowski setzt Kamps den Gesamtumsatz für 1998 bei 440 Mio DM an. Eine kontinuierliche Optimierung des Geschäfts und die zügige Integration der akquirierten Unternehmen, die bereits erste Filialen verpachtet haben, läßt in Zukunft deutlich höhere Erträge erwarten: Für 1998 geht Kamps weiterhin von einem Betriebsgewinn in Größenordnung von 20 Mio DM aus und rechnet trotz der Belastung durch den Einmalaufwand aus dem Börsengang mit einem deutlich positiven Jahresüberschuß.

> Kontakt: Birgit Piazzoli, (0211) 530 634-60

> Anhang: Kennzahlen-Übersicht der Kamps AG

Kennzahlen der Kamps AG (Konzern)

(Mio DM) 30. 9. 1998 30. 9. 1997 31. 12. 1997

G & V

Umsatz (brutto) 313,1 243,1 323,8 Erlösschmälerungen -68,5 -63,3 -85,2
Umsatz (netto) 244,6 179,8 238,6 Herstellungskosten -108,6 -77,7 -100,4 Vertriebskosten -119,7 -87,7 -116,8 Verwaltungskosten -14,2 -10,7 -13,8
Sonst. Betr. Erträge 12,7 12,2 15,9
Sonst. Betr. Aufwendungen -2,5 -6,1 -7,9 Betriebsergebnis (EBIT) 12,3 9,8 15,6 Zinsaufwand -3,9 -5,8 -7,5
Ergebnis gew. Gesch. 8,4 4,0 8,1
Kosten Börsengang -5,9 - - Außerordentliches Ergebnis - 1,7 1,7
Steuern -1,5 - 0,2 Jahresüberschuß 1,0 5,7 10,0 -------------------------------------------------------------

Aktiva

Anlagevermögen 137,7 121,5 120,7 Umlaufvermögen 16,7 22,2 16,1
RAP 1,1 0,3 0,3
155,5 144,0 137,1

Passiva

Eigenkapital 32,8 -12,4 6,9 Rückstellungen 24,8 26,7 20,8 Verbindlichkeiten 97,9 129,7 109,4
155,5 144,0 137,1 -------------------------------------------------------------------

Investitionen 23,8 9,4 20,2 Mitarbeiter (Stichtag) 3.335 1.562 1.545
Filialen 678 457 616 ------------------------------------------------------------------

Übersicht der Kamps-Filialbäckereien zum 30. September 1998

Umsatz Filialen Mitarbeiter
(Mio DM) (Stichtag)

Kamps 77,9 183 1.670
Lecker Bäcker 34,9 86 146
Nicolay 27,0 53 480
Nur Hier 69,4 156 264 Stefansbäck 103,9 200 757

------------------------------------------------------------------

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS - AD HOC-SER