Prober zum SBT: Traut Einem seiner eigenen Expertenrunde nicht?

Die Vernunft sollte endlich auch bei Einem siegen

Niederösterreich, 20.10.1998 (NÖI) "Offensichtlich traut Einem der Expertenrunde, die er selbst einberufen hat, nicht. Diese Expertenrunde hat nämlich klar und deutlich festgestellt, daß der Semmering-Bahntunnel nicht gebraucht wird. Unsere Argumente der Unfinanzierbarkeit und Unwirtschaftlichkeit wurden untermauert.
Wenn Einem glaubt, auf "biegen und brechen" zum Bagger greifen zu müssen, so ist das logisch nicht mehr erklärbar", erklärte LAbg. Sepp Prober.****

Einem solle endlich zur Vernunft kommen und die Warnungen ernst nehmen, die von allen Seiten kommen. "Der Semmering-Bahntunnel ist und bleibt ökologisch höchst gefährlich, unfinanzierbar und unrentabel. Es ist endlich an der Zeit die "zig" Milliarden Schilling, die in den Semmering vergraben werden sollen, für vernünftige Nahverkehrsprojekte zu verwenden. Ein Blick in die Alternativvorschläge der Experten würde dem Verkehrsminister auch nicht schaden", betonte Prober.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI