D-Company: Preiszuckerl für Klein- und Mittelbetriebe

Wien (OTS) - Laut einer aktuellen GfK-Studie telefonieren 21% der österreichischen Unternehmen im D-Netz. Jetzt bietet die MOBILKOM AUSTRIA AG erstmals auch ein Tarifmodell und ein Handypackage im analogen D-Netz an, das gerade für Klein- und Mittelbetriebe ab fünf Handys maßgeschneidert ist.

Seit gestern gibt es im Handel und in den Mobilkom-Shops fünf Motorola-Handys mit Freisprecheinrichtung und Anmeldung um insgesamt 3.490 Schilling. Damit wird das D-Netz für Klein- und Mittelbetriebe jetzt noch attraktiver. Außerdem profitieren die Unternehmen von D-Company, dem billigsten Handytarif Österreichs.

Die Verbindung innerhalb des D-Netzes kostet lediglich 45 Groschen pro Minute. Außerdem bietet D-Company auch bei Verbindungen zum A1-Netz mit 1,35 Schilling pro Minute und zum Festnetz mit 4,05 Schilling in der Spitzenzeit bzw. 3,25 Schilling für Nebenzeiten eine deutliche Reduktion der Tarife an. Dazu gibt es für die fünf Handys eine Telefonnummern-Serie - gleiche Nummer bis auf die letzte Ziffer - und eine Sammelrechnung für alle Anschlüsse. Damit erspart sich das Unternehmen Einzelbelege und kann die Kosten besser kontrollieren.

Der neue D-Company-Tarif im Überblick (alle Entgelte exkl. USt):

Gesprächsentgelte pro Minute Grundentgelte:
D zu D 0,45 öS gestaffelt: von 378.- (ab 5 Handys) D zu A1 1,35 öS bis 246.- (ab 500 Handys)
D zu Festnetz 4,05 öS*/3,25 öS**

* peak (6-20 Uhr)/**off peak (20-6 Uhr)

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Martin Bredl, Pressesprecher
Tel.: 01/331 61-27 00

Mobilkom Austria AG

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO/OTS