TelDaFax AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Marburg (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

TelDaFax AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Beeindruckende Erfolgsmeldungen vom Shooting-Star auf dem Telekommunikationsmarkt Überproportionale Umsatzsteigerung setzt sich im Oktober fort Bereits im September stieg der Monatsumsatz gegenüber dem Vormonat überproportional von DM 23 Mio. um DM 9 Mio. auf DM 32 Mio., also ein Umsatzplus von 39% gegenüber dem Vormonat.

Im Oktober wird sich dieser Trend fortsetzen. Das Volumen an verkauften Gesprächsminuten hat sich werktäglich auf 5,7 Mio. erhöht, so daß ein Umsatzanstieg auf mindestens DM 38 Mio. für Oktober zu erwarten ist.

Am 13. Oktober 1998 wurde erstmals ein Tagesumsatz von DM 1,4 Mio.überschritten. Die positive Umsatzentwicklung resultiert aus der marktorientierten Geschäftspolitik, die sich streng an den Kundenbedürfnissen orientiert: mit Wirkung vom 11. August 1998 senkte TelDaFax AG radikal die Inlandstarife um bis zu 38% und führte gleichzeitig eine leicht verständliche Preisstruktur mit nur zwei Tarifen ein. Diese Maßnahmen gingen mit einer breit angelegten Werbe-Offensive in führenden deutschen Tageszeitungen einher, die aktuell auf Nachrichtenmagazine und Illustrierte ausgedehnt wurde. Weitere Maßnahmen befinden sich in der Umsetzung. Im Geschäftskundenbereich, dem Hauptsegment der TelDaFax AG, konzentriert sich TelDaFax auf mittelständische Unternehmen. Bis Mitte Oktober verzeichnete TelDaFax bereits 15.000 Geschäftskunden, die durch ein unter den neuen Telefonanbietern einzigartiges, bundesweites Vertriebs- und Servicenetz betreut werden. Anfang des Monats wurde u.a. ein Kooperationsvertrag mit dem Einzelhandelsverbänden von Hessen, Bayern, Thüringen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen abgeschlossen. Dieser eröffnet den Verbands-Mitgliedern die kostengünstigen Dienstleistungen der preisagressiven Telefongesellschaft."Wir haben uns für TelDaFax entschieden, weil das Angebot genau den Anforderungen der Verbandsmitglieder entspricht, wobei der Preis nur ein Kriterium war", so der Verhandlungsführer der Verbände, Heiner Dippel von der Handelshaus GmbH. Die Gesellschaft hat ihr Management-Team weiter verstärkt. Mit Wirkung zum 1. November 1998 hat die Gesellschaft Günter Femers zum Vorstand bestellt, verantwortlich für die Bereiche Investor Relations und Public Relations. Femers war Leiter des Bereichs Market Development Benchmark Products bei der Deutschen Börse AG. Seine Begründung, warum er die Deutsche Börse AG verlassen hat:"Ich habe jahrelang die Unternehmen, die am Neuen Markt notiert sind, täglich intensiv analysiert. Jetzt habe ich mich für eines der erfolgreichsten entschieden." Neutrale Untersuchungen unterstreichen die beeindruckende Entwicklung der TelDaFax AG:

Das Nachrichten-Magazin Focus bescheinigte TelDaFax Platz 1 in der Ausgabe 37/98 für den günstigsten Preis. In dem umfangreichen Test landete das Unternehmen im Bereich "Vertrag" auf Platz 2.
Nach dem Ergebnis des Berichts in der Ausgabe 11/98 des Fachmagazins Connect bieten nur vier Anbieter ein "faires" Call-by-Call ohne jede Einschränkung. TelDaFax aus Marburg ist einer dieser Anbieter. TelDaFax rechnet Telefonate sekundengenau ab, berechnet keine zusätzlichen Abrechnungsgebühren und verlangt weder Mindestumsatz noch Voranmeldung. Bei den übrigen Anbietern wurden versteckte Preisaufschläge in Form zusätzlicher Verbindungsgebühren und Abrechnungen im Minutentakt als negativ konstatiert. Nicht nur für Inlandsgespräche, auch für Telefonate ins Ausland gelten bei TelDaFax außerordentlich günstige Preise. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung stellte in ihrer Ausgabe vom 24. August 1998 heraus, daß Telefonate über TelDaFax in die Europäischen Staaten am günstigsten sind. Dies gilt auch für Gespräche in die Vereinigten Staaten.

In puncto Verläßlichkeit schließlich bescheinigt die Funkschau in ihrem Artikel "Netze überlastet" vom 21. August 1998 TelDaFax eine überdurchschnittlich niedrige Blocking-Rate. Die Erreichbarkeit liegt bei TelDaFax bei etwa 98-99%.

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/13