Neue FH-Lehrgänge in St.Pölten und Wieselburg geplant

Landesregierung sagt Finanzierungsbeitrag zu

St.Pölten (NLK) - Eine wichtige Weichenstellung für zwei neue zukunftsorientierte Fachhochschul-Studiengänge erfolgte in der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung: Der "Gesellschaft zur Durchführung von Fachhochschul-Studiengängen St.Pölten mbH" wurde zur Einrichtung und Führung des Studienganges "Medienmanagement" für die ersten fünf Studienjahre ein jährlicher Beitrag von drei Millionen Schilling, der Wiener Neustädter Bildungs- und Forschungsgesellschaft mbH zur Errichtung und Führung des Studienganges "Management im ländlichen Raum" in Wieselburg für fünf Studienjahre jährlich zwei Millionen Schilling zugesagt. Damit wird in beiden Fällen eine wesentliche Voraussetzung zur Anerkennung durch den Fachhochschulrat erfüllt.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stellte dazu fest, daß gerade die Fachhochschulen eine marktkonforme, praxisnahe und flexible Ausbildung anbieten. Bildung sei in unserer Zeit zum Produktionsfaktor Nummer eins geworden, und es sei für das Land eine Selbstverständlichkeit, solche Projekte wirksam zu fördern.

Der künftige Studiengang "Medienmanagement" in St.Pölten soll möglichst eng mit der Abteilung für Telekommunikation, Information und Medien, der Donau-Universität Krems sowie mit dem Fachhochschul-Studiengang für Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft des "International Management Centers Krems" zusammenarbeiten, um eine gegenseitige Konkurrenzierung zu verhindern und eine sinnvolle Ergänzung der Fachhochschul-Studiengänge zu erreichen. In Wieselburg sollen in den zwei Bereichen Nahrungsmittel und sonstige agrarische Produkte vor allem im Marketingbereich Schwerpunkte gesetzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK