Schlott AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Freudenstadt (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Anhaltender Wachstumstrend bei der Schlott AG

Umsatz- und Ertragsprognosen untermauert

Mit einem Umsatzplus von 16,9 % auf 199,4 Mio. DM (i.V.: 170,5 Mio. DM) setzt die börsennotierte Großdruckerei Schlott AG ihren Wachstumstrend konsequent fort. Die Unternehmensgruppe verzeichnete an beiden Tiefdruckstandorten in Freudenstadt und Landau die saisonal übliche Vollauslastung. Bei leicht verringertem Personalaufwand (minus 1,1 % auf 48,5 Mio. DM nach 49,0 Mio. DM im Vorjahr) erhöhte sich der Materialaufwand um 28,3 % auf 114,9 Mio. DM (i.V.: 89,5 Mio. DM). Während sich der Rohertrag um 3,7 % auf 91,2 Mio. DM verbesserte, steigerte die Schlott Gruppe das operative Ergebnis deutlich überproportional. Nach 7,9 Mio. DM im Vorjahr weist Schlott in der Gruppe ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 10,3 Mio. DM aus - ein Plus von 30,1 %.

Wie Schlott Vorstand Bernd Rose betont, untermauern die Quartalszahlen die Prognosen zu Jahresbeginn. Schlott hat sich eine zweistellige Umsatz- und Ergebnissteigerung zum Ziel gesetzt.

Rückfragen an: Schlott AG Marco Walz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Wittlensweilerstr. 3 - 19 72250 Freudenstadt Tel.: 0 74 41 / 531 - 230 Fax: 0 74 41 / 531 - 404 Email: Marco.Walzschlott.de http://www.schlott.de

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05