300.000 Heckenpflanzen für Niederösterreich

LH Pröll: Mehr Ökologie in die Gärten

St.Pölten (NLK) - An 17 verschiedenen Orten in ganz Niederösterreich fand am Samstag der NÖ Heckenmarkt statt: Nach einem Aufruf in der Ortsbild-Broschüre des Landes Niederösterreich wurden 300.000 vorbestellte Pflanzen an insgesamt 10.500 Gartenbesitzer ausgegeben, restliche Pflanzen konnten zu einem symbolischen Preis von 10 Schilling pro Stück erworben werden. Begeistert zeigte sich Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: "Österreichweit, ja wahrscheinlich europaweit hat es noch nie eine so umfangreiche Aktion gegeben, um standortgerechten heimischen Pflanzen ein Zuhause in den Gärten zu sichern. Heimische Hecken bedeuten mehr Ökologie in den Gärten, bessere Bedingungen für die Tierwelt und schließlich auch mehr Lebensqualität durch eine umweltgerechte Umgebung."

Eine Hecke aus den vorbestellten 300.000 Pflanzen ergäbe zweimal die Entfernung Wien - Amstetten. Es handelt sich ausschließlich um heimische Wildgehölze, die besonders wertvoll sind, weil sie den Tieren in den Gärten die besten Lebensbedingungen ermöglichen. Mit den Laubgehölzen soll der Thujen- und Zypressenmonotonie Einhalt geboten werden. Ermöglicht wurde die Großaktion durch das Zusammenwirken von drei Abteilungen des Amtes der NÖ Landesregierung, nämlich der Ortsbildaktion "Niederösterreich schön erhalten, schöner gestalten", der Naturschutzabteilung und der Agrarbezirksbehörde.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK