Nowohradsky: Boote für Grenzkontrolle absolut notwendig

Schlögl verantwortlich für groben Ausstattungsmangel bei Grenzgendarmerie

Niederösterreich, 19.10.1998(NÖI) "Mangelnde technische Ausstattung und zuwenig Personal. Die Versäumnisse Schlögls bei der Grenzsicherung sind nach wie vor eklatant", kritisierte
heute der Gänserndorfer VP-Landtagsabgeordnete Herbert
Nowohradsky. ****

Ein besonderer Dorn im Auge ist Nowohradsky die Sicherung
der Grenzflüsse March und Donau. "Schlögl hat es nicht
geschafft, den Grenzbeamten auch nur ein Boot zur Verfügung zu stellen. Den Schlepperbanden, die am Wasser unterwegs sind, ist
Tür und Tor geöffnet, da die Beamten keine Möglichkeit haben,
die 'blaue' Grenze mittels Boot zu kontrollieren", so der VP-Abgeordnete.

Neben dem organisierten Menschenschmuggel fürchtet
Nowohradsky auch den zunehmenden Drogenschmuggel aus dem Osten.
"Die Drogenkuriere bedienen sich zunehmend der Wasserstraßen.
Es ist für die Bevölkerung absolut unverständlich, daß Schlögl diesem Treiben weiter tatenlos zusieht", ist Nowohradsky sauer
über die Versäumnisse des Innenministers.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI