Infomatec AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Augsburg (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Infomatec stärkt mit neuer AG Marktposition in der Automobilindustrie

Augsburger Softwarehaus gründet Joint-Venture mit Ingolstädter BLLB GmbH

Die Infomatec Integrated Information
Systems AG, Augsburg, stärkt ihre Position in der Automobilindustrie. Neben BMW, mit dem das Augsburger Softwarehaus seit Jahren eine enge Zusammenarbeit pflegt, wird künftig auch der Ingolstädter Automobilhersteller Audi zum Kundenkreis gehaören. Dazu gründet die Infomatec AG zusammen mit der BLLB GmbH, Ingolstadt, die Gesellschaft Infomatec-BLLB AG.

Die Verlägerung der Fertigungstiefe und der Einsaz neuartiger Teile fühen auch in der Autoindustrie zu neuen Anforderungen für Logistik und luK-Technologie. In den dabei entstehenden Prozeß- oder Zulieferketten müssen beispielsweise Bestände und Verbrauchsdaten unternehmensübergreifend gesteuert und überwacht werden können. Nur durch eine firmenübergreifende Gesamtsicht eines Projektes kann dem Hersteller höchstmögliche Versorgungssicherheit garantiert werden.

Das Ingolstädter Systemhaus BLLB GmbH (geschätzter Umsatz in 1998:
zwei Millionen Mark) hat für den renommierten Kfz-Zulieferer Alusuisse, Singen, speziell für die Problemstellungen bei der Herstellung des neuen Audi TT-Coupe als SCM-System (System für Automotive Zulieferketten) das Softwareprogramm "RockStar" entwickelt. Es ist geeignet für Systemlieferanten mit Unterlieferanten sowie Hersteller mit verteilten Standorten. Zu den wesentlichen Vorteilen gehören u.a. die zentrale Steuerung und Überwachung der Lieferantenkette, die Bestandstransparenz der gesamten Prozeßkette auf einen Blick sowie die Möglichkeit, durch die Berücksichtigung von Kontrollbereichen, Fertigungszuständen und Qualitätsmerkmalen bestimmte Teile chargenweise zurückzuverfolgen. "RockStar" wurde als Java-Application mit modernster Internettechnik entwickelt, so daß beispielsweise Unterlieferanten ohne Softwareinstallation in die Kette integriert werden können.

Mit der Gründung der neuen Infomatec-BLLB AG kann der Zeitvorsprung von mehr als einem Jahr gegenüber anderen Softwareherstellern nun optimal genutzt werden. Für die Infomatec AG, die gemeinsam mit der BLLB GmbH schon die SAP-Schnittstelle für "RockStar" entwickelt hatte, ergeben sich durch dieses Joint-Venture erhebliche Synergieeffekte, die einen Zugang zu weiteren Kunden aus der Automobilindustrie ermöglichen.

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02