Pan African Consultants & Associates geben bekannt: 10. Jahreskonferenz und Seminar "Africa 2000 & Beyond: Profitable Business and Development Opportunities"

Oakland/Kalifornien (ots-PRNewswire) - Wann: 30. und 31. Oktober und 1. November (1. Standort)

8.00 - 18.00 Uhr (Tagessitzungen)
Wo: SBA - One Stop Capital Shop

Entrepreneur Traning Center
519 - 17. Straße, II. Stock
($75 für alle drei Tagessitzungen)
Oakland, Kalifornien

Wann: 30. und 31. Oktober

8.00 - 18.00 Uhr (Tagessitzungen)
Wo: Geoffreys INNER CIRCLE (2. Standort)

(für Manager und Führungskräfte) Marla Gibbs MC
410 - 14th Street
($150 - zwei Tagessitzungen)
Oakland, Kalifornien
Wann: 31. Oktober 18.00 - 1.00 Uhr

1. November 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Wo: Claremont Resort & Spa (3. Standort)

(für Fortune 1000 und Fortune 500 Unternehmen)
Ashby Avenue & Dominquez (African Ball Event)
an der Grenze zwischen Berkeley und Oakland

Stargast: Schauspielerin und Unternehmerin Ms. Marla Gibbs aus den TV-Serien 227 und The Jeffersons

Themen in Verbindung mit der neuen US-amerikanischen/afrikanischen Handels- und Entwicklungsinitiativen: vom US-Kongreß unterstützt:
afrikanische Wachstums- und Gründungsinitiative und die Handelstrategie des US-Handelsministeriums, dazu einen Überblick über die regionalen Chancen mit Schwerpunkt auf die zentralafrikanische Region.

Pan African Consultants and Associates, die neugegründete zentralafrikanische Entwicklungsgesellschaft im Silicon Valley, US-Bundesstaat Kalifornien, freut sich, den Beginn einer fortlaufenden Serie von Seminaren und Konferenzen mit dem Titel "Africa 2000 and Beyond: Profitable Business and Development Opportunities" anzukündigen. Sie findet am 30.-31. Oktober und am 1. November 1998 von 8 - 18 Uhr in Oakland, Kalifornien statt.

Während der Konferenz geht es um Themen im Zusammenhang mit den zwei herausragenden afrikanischen Handelsinitiativen: Der vom Kongreß der Vereinigten Staaten gebilligte "African Growth and Opportunity Act" und die Handelsstrategie für Afrika des US-Handelsminsiteriums stehen zur Diskussion. In diesem Jahr wird der Schwerpunkt auf der Region Zentralafrika liegen, insbesondere Angola, die Republik Zentralafrika, Kamerun und der Tschad. Zukünftige Seminare in den Jahren 1998-2000 werden folgende Schwerpunkte haben: Gabun, der Kongo, Äquitorial-Guinea, Kamerun, Benin, die Republik Tschad und der Sudan, Südafrika, Botswana, Namibia, Kenia, der Senegal, Gambia, Mali, Zambia, Tunesien, Marokko und Simbabwe. Künftige Geschäftsmöglichkeiten in Libyen werden auch vorgestellt werden.

Die folgenden Staatvertreter und Würdenträger sind eingeladen worden, auf der diesjährigen Konferenz zu sprechen: Hon. Robert Mallet, Dep. Director - U.S. Commerce Department, Ms. Jerri Sliffer, West Reg. Rep., und Annmarie Emmet, Coordinator Counselor, für Africa, Export-Import Bank; Hon. Djibril Diallo, Director, Public Relations, United Nations Development Program; Consul General und Commercial Representative, South African Consulate of Beverly Hills, Ms. Gerhard Leodolter. Viele internationale Banken, Fortune 500 und kleine bis mittelständische Unternehmen planen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Zum Programm beitragen werden Mitglieder der Nationalversammlung der Republik Zentralafrikas (CAR), die Einzelheiten darüber mitteilen werden, wie man in ihrem Land an lukrative Anlagemöglichkeiten kommt, insbesondere auf den Gebieten Bergbau, Diamanten, Gold, Uran, Kobalt, Eisen, Mangan, Halbedelsteine und Petroleum; Agrarerzeugnisse, speziell Kaffee, Kakao, Zucker, Tabak, tropische Hölzer und exotische Holzerzeugnisse; Reisen und Touristik, inklusive Safaris in den hervorragenden Nationalparks der Republik Zentralafrika.

Unter den Delegationen werden auch die 200 Mitglieder der "Nubian Network" sein, ein schnell wachsendes Netz von afrikanisch/amerikanischen Unternehmen mit dem Ziel, afrikanisch/amerikanische Kaufkraft und die wirtschaftliche Vernetzung zu erhöhen. Gründungsmitglied und Director Carla Tillman, "champion public Toastmaster" und Rednerin, wird über "Die Notwendigkeit afrikanischer und afrikanisch/amerikanischer Wirtschaftskooperation" sprechen und wird zusammen mit einem Mitglied der kalifornischen Handels- und Wirtschaftsbehörde das California Enterprise Zone Program vorstellen.

Wir machen darauf aufmerksam, daß während der Tagessitzungen nur 100 Plätze und für die Abendsitzungen nur 250 Plätze zur Verfügung stehen.

Künftige Konferenzthemen und -termine sind wie folgt:

Africa and Asia 2000 and Beyond: Profitable Business and Development Opportunities, 26.-28. Februar, 1999 in Oakland, Kalifornien

Africa and the Middle East 2000 and Beyond: Profitable Business and Development Opportunities, 28.-30. Mai, 1999 in Oakland, Kalifornien

Africa and the African Diaspora 2000 and Beyond Toward the African Renaissance, 8.- 10. Oktober, 1999 in Oakland, Kalifornien

Die wirtschaftliche Emanzipation des afrikanischen Kontinents begann als Ergebnis der Afrikainitiative der Clinton Administration zur Schaffung einer freien Handelszone und der von der US-Regierung unterstützten Anlageanreize für amerikanische Unternehmen, in Afrika geschäftlich tätig zu werden.

Oakland, Kalifornien, wird vom 30. Oktober bis 1. November 1998 Schauplatz der weltweit größten Konferenz über Geschäftsmöglichkeiten in Afrika sein. UNO-Vertreter, Vertreter verschiedener US-Behörden, eine große Anzahl von Unternehmern aus der Umgebung und internationale Delegationen mit mindestens zehn Botschaftern aus Afrika werden zugegen sein.

Anmerkung: Sponsorenschaften für Unternehmen stehen zur Verfügung. Weitere Informationen erteilt Darryl Prevost. Eintrittskarten können über BASF Ticketron bestellt werden, Tel: (USA) 925 671 4000

ots Originaltext: Pan African Consultants and Associates
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Darryl Prevost, Direktor von Pan African Consultants and Associates Tel: (USA) 510 663 9067 oder 510 869 5249 oder
Fax: (USA) 510 663 9068

Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/19981015/HSTH002
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/19981015/HSTH 002-b
oder NewsCom, (USA) 213 237 5431; AP PhotoExpress Network, PRN1 PRN2 PressLink Online

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/07