Erdgasheizung: Regelmäßige Überprüfung sichert Wirtschaftlichkeit

Insgesamt rund 1 Mio Gasheizungen in Österreich installiert

Wien (PWK) - Rund 2,3 Mio Gasgeräte sind in Österreich installiert, davon etwa 1 Mio für Heizzwecke, berichtet die Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW). Die Entwicklungen der Gasgeräteindustrie zielen auf eine immer effizientere Umwandlung des Energieträgers in Wärme ab. Dabei werden die Emissionen reduziert, der Erdgasverbrauch gesenkt und der Wirkungsgrad weiter gesteigert. Gas-Brennwertgeräte erreichen bereits einen Wirkungsgrad von bis zu 105 Prozent vom Heizwert aus gerechnet. Sind die Geräte jedoch verschmutzt, führt dies zu einem Anstieg des Energieverbrauches und der Schadstoff-Emissionen. Dem kann durch regelmäßige Überprüfungen entgegengewirkt werden, so der ÖVGW in einer Aussendung. ****

Die Österreicher haben recht gut erkannt, daß sie einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten können, indem sie den richtigen Energieträger wählen. Erdgas ist der umweltfreundlichste fossile Energieträger und nimmt mit einem Anteil von bereits mehr als 23 Prozent am Gesamtenergieverbrauch den zweiten Platz hinter Erdöl ein. Die Erdgasheizungen sind sicher, sauber und wirtschaftlich, doch auch die beste Heizung kommt Umwelt und Geldbörse nur dann optimal zu gute, wenn sie regelmäßig vom Fachmann überprüft und im Bedarfsfall gewartet wird. Regelmäßig bedeutet - sofern keine Probleme auftreten - einmal im Jahr. Bei der Überprüfung zu sparen erweist sich als Sparen am falschen Platz, da verschmutzte Geräte letztlich einen Anstieg der Heizkosten und eine Reduzierung der Lebensdauer der Geräte bedeutet.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Vereinigung
für das Gas und Wasserfach
Tel. 01/ 513 15 88 DW 26

Dr. Ute Boccioli

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK