Ausstellung "Vom Tauschhandel zum Euro"

Einladung zur Ausstellungseröffnung am 19. Oktober 1998, um 18.00 Uhr in der Raiffeisen Zentralbank Österreich

Wien (OTS)- Die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich und die Raiffeisen Zentralbank Österreich laden alle interessierten Journalisten zur Eröffnung der Ausstellung "Vom Tauschhandel zum Euro” ein. Die Veranstaltung findet am Montag, den 19. Oktober 1998 um 18.00 Uhr in der Raiffeisen Zentralbank Österreich, Am Stadtpark 9, 1030 Wien, statt. Mit dieser Ausstellung, die Teil des Informationsprogramms der Europäischen Union für die Bürger Europas ist, soll ein Überblick über die europäische Währungsgeschichte gegeben werden, wobei ein besonderer Schwerpunkt der künftigen gemeinsamen europäischen Währung - dem Euro” -gewidmet ist. ****

Die Eröffnung der Ausstellung erfolgt durch Dr. Walter Rothensteiner, Generaldirektor der RZB und durch Dr. Wolfgang Streitenberger, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich. Prof. Roman Sandgruber vom Institut für Wirtschafts-und Sozialgeschichte der Universität Linz wird über die österreichische Währungsgeschichte referieren.

Das Informationsangebot der Ausstellung, die fast drei Jahrtausende europäischer Währungsgeschichte dokumentiert, reicht von historischen Münzexponaten bis zu den jüngsten technischen Neuerungen im Geldverkehr (Chipkarte, elektronische Geldbörse). Darüberhinaus steht den Besuchern ein Internet-Raum sowie die Rekonstruktion eines modernen Geschäftsraumes zur Verfügung, der es ermöglicht, sich mit den neuesten Bank- und Finanztechniken vertraut zu machen. Ein eigener Teil der Ausstellung ist der Wirtschafts- und Währungsunion sowie der bevorstehenden Einführung des Euro gewidmet, wobei auch die praktischen Auswirkungen der gemeinsamen Währung auf Bereiche des alltäglichen Lebens anschaulich dargestellt werden.

Die Ausstellung in der Raiffeisen Zentralbank ist vom 20. Oktober bis zum 13. November 1998, von Montag bis Freitag, jeweils von 8.00 bis 18.00 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission, Annemarie Huber, Tel.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/DEG