Stift Altenburg 1999: "Mönche, Maurer, Maler"

Troger-Jahr schließt am 24. Oktober

St.Pölten (NLK) - Äußerst erfolgreich ist die Ausstellung "Der Maler des Himmels" im Stift Altenburg anläßlich des 300. Geburtsjahres von Paul Troger. Am Samstag, 24. Oktober, wird im Stift ab 15 Uhr der Geburtstag des Künstlers und der Abschluß des Troger-Jahres gefeiert. Den Auftakt bildet eine Sonderaufführung durch die Ausstellung und die Werkstätten, anschließend werden eine gemeinsam mit der Gemeinde Altenburg gestaltete Imagemappe und die neue Altenburger Orgel-CD präsentiert. Um 17.30 Uhr wird in der Stiftskirche eine feierliche Vesper zelebriert. Anschließend sind alle Besucher eingeladen, den Paul Troger-Jubiläumswein zu verkosten.

Auch ein Ausblick auf das Jahr 1999 kann bereits geboten werden:
Vom 21. März bis 1. November wird im Stift Altenburg in den Marmorzimmern des Kaisertraktes die Ausstellung "Mönche, Maurer, Maler" gezeigt. Im Mittelpunkt steht das Werden des Barockstiftes Altenburg. Drei herausragende Persönlichkeiten - Abt Placidus Much, Josef Munggenast und Paul Troger - haben das Aussehen dieses Stiftes geprägt. Ihre Ideen und deren Umsetzung einschließlich der verschiedenen Arbeitstechniken bilden einen wichtigen Schwerpunkt der Ausstellung. Das Gerüst in der Kaiserstiege bleibt erhalten. Dort haben alle Besucher die Möglichkeit, das heuer restaurierte Fresko zu sehen und die neuesten Details aus den Restaurierungsarbeiten zu erfahren.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK