QUALCOMM präsentiert der ITU seine Position bezüglich der geistigen Urheberrechte für die Anträge der dritten Generation / QUALCOMM drückt fortgesetzte Unterstützung für Konvergenz aus

San Diego, Kalifornien, USA (ots-PRNewswire) - QUALCOMM
Incorporated (Nasdaq: QCOM) gab heute bekannt, daß die Firma einen Brief bei der International Telecommunications Union (ITU) eingereicht hat, in dem sie darauf hinweist, daß sie wesentliche geistige Urheberrechte (GUR) an mehreren Anträgen bezüglich der Radiotelekommunikationstechnologie (RTT) der dritten Generation hat, die für die auf der Code Division Multiple Access (CDMA) Technologie basierenden IMT-2000 eingereicht wurden. Mit Bezug auf den von der U.S. Telecommunications Industry Association (TIA) eingebrachten Antrag cdma2000 bestätigte QUALCOMM in dem Brief seine Bereitschaft, in Übereinstimmung mit den Patentrichtlinien der ITU
Lizenzen auf ihre geistigen Urheberrechte auf einer nicht diskriminatorischer Basis zu akzeptablen Bedingungen zu vergeben. Der Brief bestätigte auch, daß QUALCOMM nicht gewillt ist,
seine geistigen Urheberrechte in ähnlicher Weise für folgendes in Lizenz zu vergeben:

die W-CDMA RTT Anträge, die vom European Telecommunications Standards Institute (ETSI) unter dem Namen UMTS Terrestrial Radio Access (UTRA) eingereicht wurden und ihre drei abgeleiteten Anträge;

den W-CDMA Antrag, der von Japans Association of Radio Industries and Businesses (ARIB) eingereicht wurde;

für den CDMA II Antrag, der von Koreas Telecommunications Technology Association (TTA) eingereicht wurde,

und für den W-CDMA/NA Antrag, der vom U.S. T1P1-Wireless Mobile Services and Systems Technical Subcommittee eingereicht wurde.

In dem Brief gab QUALCOMM an, daß die Firma die ITU von ihrer Position hinsichtlich ihrer geistigen Urheberrechte in Bezug auf die verbleibenden Anträge für RTT Kandidaten zu einem späteren Zeitpunkt unterrichten wird.

Die ITU-R Task Group 8/1 folgt dem Verfahren, spezifische Standards für die Radioschnittstelle IMT-2000 zu identifizieren und zu empfehlen. Bis jetzt sind mehrere Anträge in Übereinstimmung mit diesem etablierten Verfahren als Kandidaten eingereicht worden. Jedoch wird die ITU laut eines am 26 .Mai 1998 herausgegebenen Briefs des ITU-R Director General das Verfahren der Bewertung und Auswahl der eingereichten Anträge nicht abschließen, es sei denn, alle wesentlichen Inhaber geistiger Urheberrechte für diese Anträge verzichten entweder auf diese Rechte oder entschließen sich, ihre geistigen Urheberrechte auf nicht diskriminatorischer Basis zu akzeptablen Bedingungen in Übereinstimmung mit den Patentrichtlinien von der ITU in Lizenz zu vergeben. Patentrichtlinien werden von Standardgremien angewandt, um keine Zeit und Ressourcen für die Bewertung von Anträgen aufwenden zu müssen, die keinen deutlich erkennbaren Weg zur Kommerzialisierung beinhalten.

QUALCOMM unterstützt das Erreichen eines einzigen konvergierten Standards für alle vorgeschlagenen 3G CDMA Technologien, die bei der ITU eingereicht worden sind, damit sie dort als Kandidaten für IMT-2000 erwogen werden können. Im August vertrat QUALCOMM diese Position deutlich in einem Brief an das European Telecommunications Standards Institute (ETSI). In dem Brief gab QUALCOMM an, daß die Firma wesentliche geistige Urheberrechte an der vom ETSI beantragten RTT-Kandidateneinreichung hat und daß QUALCOMM seine geistigen Urheberrechte nur zu fairen, akzeptablen und nicht diskriminatorischen Bedingungen für Standards in Lizenz vergibt, die mehreren technischen Kriterien entsprechen. Die Kriterien wiederum basieren auf drei Fairness-Grundsätzen, die die Konvergenz aller beantragten 3G CDMA Technologien unterstützen. Die Fairness-Grundsätze sind die folgenden:

1. Ein einziger konvergierter weltweiter CDMA Standard sollte für 3G ausgewählt werden.

2. Der konvergierte CDMA Standard muß die zwei heute gebräuchlichen dominanten Netzwerkstandards (IS-41 und GSM-MAP) in gleicher Weise berücksichtigen, und

3. Streitigkeiten über bestimmte technologische Punkte sollten gelöst werden durch die Auswahl desjenigen Antrags, der entweder erwiesenermaßen überlegen ist, was die Leistungsfähigkeit, die Funktionen oder die Kosten angeht, oder im Falle von Alternativen mit keinem beweisbaren erheblichen Unterschied die Alternative, die am kompatibelsten zur vorhandenen Technologie ist.

"QUALCOMM glaubt, daß alle Parteien zusammenarbeiten können und sollten, um einen konvergierten CDMA Standard der dritten Generation zu erreichen, der die bestehenden Investitionen fair behandelt", sagte Dr. Irwin M. Jacobs, Chairman und CEO von QUALCOMM Incorporated. "Bis heute hat QUALCOMM weltweit mehr als 60 führende Telekommunikationshersteller für cdmaOne(TM) lizenziert, wodurch bewiesen ist, daß die Bedingungen von QUALCOMM akzeptabel sind. Durch die Verpflichtung zur Konvergenz aufgrund der Akzeptanz der drei Fairness-Grundsätze werden die heutigen Hersteller, Operatoren und Verbraucher von einem übergangslosen Transitweg zu den Dienstleistungen der dritten Generation profitieren, der die niedrigsten Kosten und das geringste Risiko beinhaltet."

QUALCOMM hat seinen Hauptsitz in San Diego, Kalifornien. Die Firma entwickelt, produziert, vermarktet, lizenziert und betreibt fortgeschrittene Kommunikationssysteme und -produkte auf der Basis der in ihrem Eigentum befindlichen digitalen drahtlosen Technologien. Die primären Produktbereiche der Firma sind das OmniTRACS(R) System (ein geostationäres satellitengestütztes mobiles Kommunikationssystem, das Zwei-Weg-Daten- und Positionsberichtsdienstleistungen bietet), die CDMA drahtlosen Kommunikationssysteme und -produkte sowie in Verbindung mit anderen die Entwicklung des Globalstar(TM) low-earth-orbit (LEO) Satellitenkommunikationssystem. Weitere Firmenprodukte sind die Eudora Pro(R) Electronic Mail Software, ASIC Produkte sowie Kommunikationsausrüstung und -systeme für Regierungen und kommerzielle Kunden in der ganzen Welt. Weitere Informationen über die Produkte und Technologien von QUALCOMM erhalten Sie auf der Webseite der Firma unter http://www.qualcomm.com.

Abgesehen von historischen Informationen beinhaltet diese Pressemitteilung zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, einschließlich der rechtzeitigen Produktentwicklung, der Fähigkeit der Firma, beträchtliche Stückzahlen von CDMA oder anderen Ausrüstungsgegenständen auf rechtzeitiger und profitabler Grundlage erfolgreich herzustellen, und den Risiken und Unwägbarkeiten, die sich auf Leistungsgarantieen beziehen, den Wechsel der wirtschaftlichen Bedingungen in den diversen Märkten, die die Firma bedient, sowie den weiteren Risiken, die von Zeit zu Zeit in den Berichten der Firma für die Securities Exchange Commission beschrieben werden, einschließlich des Berichts auf Formular 10-K für das am 28. September 1997 beendete Jahr und des aktuellsten Formulars 10-Q.

QUALCOMM, OmniTRACS und Eudora Pro sind eingetragene Warenzeichen von QUALCOMM Incorporated. Globalstar ist ein Warenzeichen von Loral QUALCOMM Satellite Services Incorporated. cdmaOne ist ein Warenzeichen der CDMA Development Group. cdma2000 ist ein Warenzeichen der Telecommunications Industry Association.

ots Originaltext: QUALCOMM Incorporated
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

Christine Trimble, Corporate Communications,
Tel.: (USA) 619-651-3628, Fax: (USA) 619-651-2590
oder ctrimble@qualcomm.com,
oder Julie Cunningham, Investor Relations,
Tel.: (USA) 619-658-4224, Fax: (USA) 619-651-9303
oder juliec@qualcomm.com,
beide von QUALCOMM Incorporated
Webseite: http://www.qualcomm.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/04