Erster Regionalmanager für Wiener Umland

Pröll: Wichtiger Beitrag für regionale Entwicklung

St.Pölten (NLK) - Der erste Regionalmanager für das Wiener Umland heißt Dipl.Ing. Andreas Hacker: Der 32jährige Landschaftsplaner aus Alland wurde heute in Schloß Laxenburg von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll vorgestellt. Hacker soll künftig die Interessen zwischen den Bezirken Baden, Bruck an der Leitha, Mödling und des Wiener Umlandes, den Bürgern und dem Land koordinieren und so zur positiven Entwicklung der Regionen beitragen. Hacker wird als erstes die gemeinsamen Interessen der Region klären und anschließend organisatorische Maßnahmen setzen. Außerdem will er die Kontakte zu Wien intensivieren, dabei geht es vor allem auch um die Lösung der Verkehrsprobleme. Für Landeshauptmann Pröll leisten die Regionalmanager bedeutende Arbeit für die Regionalpolitik. Getreu dem Landesmotto "Näher zum Bürger, schneller zu Sache" würden sich die Manager schneller um die Anliegen der Regionen kümmern können. Zudem würden die sogenannten "Europa-Regionen" mehr Förderungen aus Brüssel erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK