BÖWE SYSTEC AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Augsburg (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Weitere Expansion der BÖWE SYSTEC Gruppe

BÖWE SYSTEC, führender Hersteller von Hochleistungskuvertier- und Schneidesystemen, übernimmt das bisher von Generalvertretungen betriebene Service- und Vertriebsgeschäft in Norddeutschland und Japan in eigene Tochtergesellschaften.

Ziel des Managements von BÖWE SYSTEC ist es, durch einen kontinuierlichen Ausbau des internationalen Vertriebs- und Servicenetzes und durch innovative technologisch wegweisende Produkte die Marktposition des Unternehmens weiter auszubauen und damit den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Mit der bereits im Juli 1998 in Dänemark gegründeten neuen Tochtergesellschaft hat die BÖWE SYSTEC Gruppe nun ein eigenes weltweites Vertriebs- und Servicenetz in 17 Ländern, über die mehr als 90 % des gesamten Produktumsatzes abgewickelt werden. Außerdem bestehen unverändert ca. 50 Generalvertretungen weltweit.

Die Gründung der neuen inländischen Tochtergesellschaft, die die BÖWE SYSTEC- bezogenen Geschäftsaktivitäten der langjährigen Generalvertretung Leymann übernimmt, schafft in Deutschland einheitliche Ansprechpartner, insbesondere für überregional tätige Großkunden mit mehreren Standorten. Die zum BÖWE SYSTEC-Bereich gehörenden rund 100 Mitarbeiter der Generalvertretung Leymann werden vollständig in die neue Tochtergesellschaft der BÖWE SYSTEC Leymann GmbH übernommen.

Im japanischen Markt ist BÖWE SYSTEC seit mehreren Jahren Markführer im Bereich der Hochleistungskuvertiersysteme mit deutlich steigendem Umsatz. Mit dem Ziel, die Vertriebserfolge in diesem wichtigen Markt durch den Ausbau des qualifizierten Service-Geschäftes stärker abzusichern, wurde der Geschäftsbetrieb der seit mehr als 30 Jahren für BÖWE SYSTEC tätigen Generalvertretung in Japan übernommen. In den Jahren 1996 und 1997 konnte über diese Organisation der bisher größte Einzelauftrag der BÖWE SYSTEC Gruppe mit einem Gesamtvolumen von rund DM 40 Mio. ausgeliefert werden. Aufgrund der auch durch diesen Großauftrag stark gewachsenen installierten Basis an Anlagesystemen kommt dem Service-Geschäft in Japan eine wachsende Bedeutung zu, die die BÖWE SYSTEC Gruppe, wie in allen anderen wichtigen Märkten, durch eine eigene Service-Organisation erfüllen wird. Entsprechend wurden in Japan von der bisherigen Generalvertretung rund 90 Service- und Vertriebsmitarbeiter übernommen.

Der Vorstand der BÖWE SYSTEC AG erwartet aufgrund der neuen Gesellschaften auf ganzjähriger Basis eine zusätzliche Erhöhung des Konzernumsatzes von mehr als 10 % mit überproportionalem Service-Anteil und damit eine weitere Stärkung der Marktpräsenz der BÖWE SYSTEC Gruppe.

BÖWE SYSTEC AG Der Vorstand

Ende der Mitteilung --------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI