Reiten als touristisches Angebot im Mostviertel

577.000 Schilling Regionalisierungsförderung für Reitzentrum

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung hat in einer ihrer letzten Sitzungen beschlossen, den Umbau des Anwesens "Waldhof" in Waidhofen an der Ybbs zu einem Reitzentrum mit 577.000 Schilling Zuschuß aus Regionalisierungsmitteln zu fördern. Die Gesamtkosten für die Errichtung einer für Sprungwettbewerbe tauglichen Reithalle und des dazugehörenden Reitvierecks belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Schilling.

Die Anlage soll durch Reitstunden, Turniere, den Anschluß an das bis Ende 1999 100 Kilometer umfassende Reitwegenetz sowohl touristisch genutzt werden als auch für Hippotherapie, Voltigieren und heilpädagogisches Reiten zur Verfügung stehen. Neben einem Standplatz für Wohnmobile und Camper soll bei entsprechender Nachfrage auch ein Zeltplatz angelegt werden, voraussichtlich ab 1999 sollen in einer zweiten Ausbaustufe acht Gästezimmer errichtet werden. Für das Jahr 2000 steht die Auslagerung von Hippotherapie und heilpädagogischem Reiten in eine eigene Halle in Aussicht.

Die Förderung seitens der Landesregierung geht auf die Empfehlung bezüglich "Reiten als touristisches Angebot" im "Touristischen Leitbild NÖ 2000" für die Tourismusregion Mostviertel zurück. Eine der Bemühungen der Region, dieser Empfehlung nachzukommen, ist die Gründung der Plattform "Pferd im Mostviertel". Durch seine Aktivitäten, die Angebotspalette, die regionale Verankerung und die Lage am Stadtrand von Waidhofen an der Ybbs wird das Reitzentrum "Waldhof" als Leitbetrieb für diese Bemühungen angesehen. Zudem ist Waidhofen an der Ybbs im Fremdenverkehrsraumordnungsprogramm als Eignungs- und Ausbaustandort ausgewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK