Konstituierende Sitzung des NÖ-Landesschulrates

Landeshauptmann Pröll: Blaugelbes Schulparlament

Wien (OTS) - Bei der konstituierenden Sitzung der 10. Funktionsperiode des Kollegiums des Landesschulrates für Niederösterreich heute in St. Pölten bezeichnete Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Landesschulrat als äußerst wichtiges Gremium, das die partnerschaftliche Arbeit im Bildungsbereich institutionalisiere und als blaugelbes Schulparlament der entscheidende Faktor bei niederösterreichischen Schul- und Bildungsfragen sei. Bildungsfragen seien heute von enormer Wichtigkeit. Zu den bisherigen gewohnten Faktoren Arbeit und Kapital komme jetzt als dritter Produktionsfaktor die Bildung als entscheidender Rohstoff der heutigen Zeit hinzu. In der neuen europäischen Konstellation, 10 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, sei man durch die größere Konkurrenz tagtäglich gefordert. Diese könne das Land nur bestehen, wenn sie auch eine gut ausgebildete Jugend ad personam bestehe.

Sein Optimismus, so Pröll, in die Leistungsfähigkeit des NÖ-Bildungswesens gründe sich nicht zuletzt in eine Beurteilung von Eltern und Schülern, die zu 82 % ein ausgezeichnetes bzw. sehr gutes Zeugnis ausstellten. Das sei ein Signal, das aufhorchen ließe und den Vergleich mit anderen Bundesländern nicht scheuen brauche. Gerade aus dem niederösterreichischen Bildungswesen kämen viele zukunftsträchtige Impulse. Als besondere Herausforderung der heutigen Zeit nannte der Landeshauptmann, gleichzeitig Präsident des Landesschulrates für Niederösterreich, die Informationsüberflutung und die Vermittlung von Werten, an denen man sich im Leben orientieren könne und solle.

Als amtsführender Präsident des Landesschulrates für NÖ wurde Präsident Adolf Stricker einstimmig wiedergewählt. Auch die Bestellung des Vizepräsidenten und aller Ausschußmitglieder erfolgte einstimmig.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/200 23 12NÖ-Landeskorrespondenz

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS