Sauggern ehrt Landeshistoriker Prof. Gutkas

Gedenktafel am Geburtshaus enthüllt

St.Pölten (NLK) - "Geburtshaus von Univ.Prof. Hofrat Dr. Karl Gutkas, 1926 - 1997, niederösterreichischer Landeshistoriker. Ihrem Ehrenbürger gewidmet von der Gemeinde Ludweis Aigen" ist auf einer Gedenktafel zu lesen, die gestern durch den Dritten Landtagspräsidenten Johann Penz in Sauggern, einer Katastralgemeinde der Marktgemeinde Ludweis Aigen, enthüllt wurde. Die Steintafel wurde am Geburtshaus von Prof. Gutkas angebracht.

Gutkas wurde am 16. Dezember 1926 als Zimmerer- und Kleinbauernsohn geboren und erwarb sich durch seine langjährige historische Tätigkeit den Rang eines Landeshistorikers. Als Wissenschafter habilitierte er sich für das Fach österreichische Geschichte und war lange Jahre außerordentlicher Universitätsprofessor. In St.Pölten betreute er zunächst das Stadtarchiv, war dann Kulturamtsleiter und publizierte bereits 1957 den ersten Band der Geschichte des Landes Niederösterreich, ein Werk, das fünfmal neu aufgelegt wurde. Weitere grundlegende historische Werke folgten. "Eine wichtige Facette in der Tätigkeit von Prof. Gutkas war die Gestaltung großer NÖ Landesausstellungen. ‚1000 Jahre Babenberger in Österreich‘ 1976 in Lilienfeld, ‚Österreich zur Zeit Kaiser Josephs II.‘ 1980 im Stift Melk sowie ‚Prinz Eugen und das barocke Österreich‘ 1986 gehörten zu den erfolgreichsten und meistbesuchten Präsentationen des Landes. Sein Bestreben war es, die Wissenschaft unters Volk zu bringen und breite Bevölkerungskreise für die Geschichte des Landes zu interessieren", hob Penz die großen Verdienste des im Vorjahr Verstorbenen hervor.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK