Muzik: Mehr Verkehrssicherheit durch Verschärfung der Lkw-Kontrollen

Ost-Lkws in Niederösterreich besonderes Sicherheitsrisiko

St. Pölten, (SPI) - "Für Niederösterreich stellt der steigende Ost-Lkw-Transit ein erhebliches Verkehrssicherheitsrisiko dar. Den nahezu täglich vorkommenden schweren Verkehrsunfällen mit LKW und dem als folge auftretenden alltäglichen Verkehrschaos auf den Transitrouten ist nur mit einer wesentlich stärkeren Verkehrsüberwachung, aber auch einer Erhöhung des Strafausmaßes für Verstöße beizukommen. Dabei müssen sowohl Kontrollen des LKW-Schwerverkehrs hinsichtlich Fahrtauglichkeit der Fahrzeuge aber auch hinsichtlich Einhaltung der Arbeits- und Ruhezeiten der Fahrer erfolgen", fordert der Verkehrssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Hans Muzik.****

Der SP-Verkehrssprecher appelliert in diesem Zusammenhang an die Verantwortlichen von Bund und Ländern, raschest für verstärkte Kontrollen und damit für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen: "Nur durch eine effiziente und scharfe Verkehrsüberwachung können rollende Bomben auf der Straße aufgespürt und von unseren Straßen zur Sicherheit aller verbannt werden", sagte Muzik weiter. "Parallel dazu müssen die Wettbewerbschancen der Bahn erhöht werden um den klassischen LKW-Transit zu reduzieren", so der SP-Verkehrssprecher abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI