Gibt es frühgeschichtliche Spuren für die Akupunktur in Österreich? Einladung zur Pressekonferenz

Wien (OTS) - Am 19.10.1998, Cafe Landtmann, 10 Uhr 30, Dr. Karl Lueger Ring 4, 1010 Wien

Gibt es frühgeschichtliche Spuren für die Akupunktur in Österreich?

Dieser Frage gingen Grazer Wissenschaftler nach und kamen zu sensationellen Ergebnissen, die in den kommenden Tagen in der international renommierten Zeitschrift "Science" veröffentlicht werden.

Wir laden Sie zur Pressekonferenz der Forschungsergebnisse herzlich ein. Alle Hauptautoren des Science-Artikel werden persönlich anwesend sein. Ab dem 14.10.1998 können Sie an dieser Stelle den Science-Artikel im Originalwortlaut finden.

Am 19.10.1998 referieren im Cafe Landtmann, Wien:

Dr. Leopold Dorfer, Österreichische Gesellschaft für Kontrollierte Akupunktur, Graz
Univ. Prof. Dr. Max Moser, Karl-Franzens-Universität Graz
Univ. Prof. Dr. Konrad Spindler, Universität Innsbruck
Dr. Frank R. Bahr, Deutsche Akademie für Akupunktur und Aurikulmedizin, München

Um die Pressekonferenz für Sie bestmöglich vorbereiten zu können bitten wir um Anmeldung Ihres Kommens unter folgender Adresse:

Österreichische Gesellschaft für
Kontrollierte Akupunktur,
Kreuzgasse 21, 8010 Graz
Tel.: 0316 374050 Fax: 0316 37 4051 E-mai.:gesellschaft@kontroll-akupunktur.org http://www.kontroll-akupunktur.org

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS