Internationale Kooperationen der Gas- und Wasserbranche erweitert

Die niederländische KIWA N.V schloß sich der Kooperationsvereinbarung zwischen DVGW, ÖVGW und SVGW an

PWK - Der bereits im Vorjahr geschlossenen Kooperationsvereinbarung zwischen der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), dem Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und dem Schweizerischen Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) hat sich ein weiterer Partner nämlich die niederländische KIWA N.V angeschlossen. Damit wird den Herstellern und Vertreibern in der Gas- und Wasserbranche die Zertifizierung eines wassertechnischen Produktes nun auch in den Niederlanden erleichtert, berichtet die ÖVGW. ****

Die Vereinbarung hat die gegenseitige Anerkennung von Prüfergebnissen bei Baumusterprüfungen von gas- und wassertechnischen Produkten zum Inhalt. Ziel der Vereinbarung ist es, für die Hersteller oder Vertreiber die Erlangung nationaler Prüfzeichen und Qualitätsmarken zu vereinfachen und zu beschleunigen. Die Vereinbarung wird von den Herstellern rege in Anspruch genommen, um auf diese vereinfachte Art eine Zertifizierung ohne nochmaliges Prüfen eines Produktes zu erlangen.

Die Fachvereinigungen DVGW, ÖVGW, SVGW haben die bestehende Vereinbarung auch auf die gegenseitige Anerkennung von Überwachungsprüfungen im Rahmen des jeweiligen nationalen Zertifizierungsverfahrens ausgedehnt. Dies wird in einem Zusatzbeschluß, der ebenfalls kürzlich unterzeichnet wurde, dokumentiert. Er bedeutet für die Hersteller eine weitere Erleichterung, da Überwachungsprüfungen hohe Kosten verursachen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ute Boccioli
Tel. 513 15 88 DW 26Fachverband Gas und Wärme

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/ÖVGW