Investkredit erhöht Anteil an der Kommunalkredit

Wien (OTS) - Die Österreichische Investitionskredit AG (Investkredit), Bank für Unternehmen, hat ihre Beteiligung an der Österreichischen Kommunalkredit AG (Kommunalkredit), Investitionsbank der Gemeinden, um 2,2 % auf rund 62 % aufgestockt. Mit diesem Schritt wurde eine weitere Stärkung der Investkredit-Gruppe umgesetzt, die mit Beteiligungen in den Bereichen Spezialbanken, Private Equity, Mittelstandsberatung, Leasing- und Immobilienfinanzierungen alle Aspekte der mittel und langfristigen Unternehmens- und Kommunalfinanzierung abdeckt.

Zweitgrößter Aktionär der Kommunalkredit bleibt mit 26 % der Crédit Local de France, das größte ausschließlich auf Kommunalfinanzierungen spezialisierte Kreditinstitut in Europa, über die Tochtergesellschaft Dexia Project & Public Finance International Bank. Seit dem Verkauf des Aktienpakets von der Niederösterreichischen Landesbank-Hypothekenbank an die Investkredit halten weiterhin sechs Landes-Hypothekenbanken, und zwar jene der Länder Burgenland, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg zusammen rund 12 % am Grundkapital der Kommunalkredit.

Als Investitionsbank der Gemeinden finanziert die Kommunalkredit kommunale Projekte insbesondere im Bereich der Infrastruktur. Gemäß Umweltförderungsgesetz betreut die Kommunalkredit weiters die gesamte Umweltförderung des Bundes (kommunale Siedlungswasserwirtschaft, Umweltförderung im In- und Ausland und Altlastensanierung). Seit 1993 verwaltet die Kommunalkredit auch den Umwelt- und Wasserwirtschaftsfonds, den sie erfolgreich saniert hat.

Rückfragen & Kontakt:

Investkredit
Dr. Margot Binder,
Tel.: (+43 1)53 1 35 DW 111;
e-mail: m.binder@investkredit.at
Internet: http://www.investkredit.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS