In Europa stimmt Allegiance dem Erwerb von International Medical Products Group B.V. zu / Die holländische Firma produziert und vermarktet Chirurgenbedarf.

McGaw Park, Illinois, USA (ots-PRNewswire) - Die Allegiance Corporation (New Yorker Börse: AEH) unternahm heute einen weiteren Schritt zur Erweiterung ihrer zunehmenden europäischen Aktivitäten, indem sie durch eine internationale Tochtergesellschaft dem Erwerb von International Medical Products Group B.V. zustimmte, einem führenden Hersteller und Distributor von Produkten für den Chirurgenbedarf, der in Zutphen, Holland, ansässig ist.

Allegiance wird die in Privatbesitz befindliche Firma durch Barzahlung erwerben, eine Firma, die in diesem Jahr einen Umsatz von mehr als 40 Millionen verzeichnen wird. Die Akquisition, die gesetzlichen und weiteren Bedingungen unterliegt, wird sich auf die Erträge von Allegiance in 1999 nicht auswirken. Die Unternehmen erwarten, daß die Transaktion am Monatsende abgeschlossen sein wird. Weitere Bedingungen wurden nicht mitgeteilt.

International Medical Products oder IMP wurde 1962 gegründet und produziert und vermarktet Werkzeuge für chirurgische Verfahren, sterile Ausrüstungsverpackungen für den Operationsraum, chirurgisches Wundverbindungsmaterial und Produkte für die Wunddränage. Zu den Produkten von IMP gehören die Marken Bandafix(R), Secutex(R), Intercover(R), Bindanetz und Ultracover(R). Alle Firmenprodukte verfügen über das Kennzeichen CE, das die gesetzliche Verkaufszulassung in der gesamten Europäischen Gemeinschaft bezeichnet. IMP ist außerdem ein Distributor von medizinischem Bedarf für weitere auf dem Gebiet des Gesundheitswesens tätige Unternehmen in Europa.

IMP besitzt und unterhält vier Produktions- und Distributionszentren in Holland und Deutschland. Die Unternehmensstätten verfügen über das Zertifikat ISO 9000, einen internationalen Qualitätsstandard.

Durch die Akquisition wird die Produktpalette von Allegiance erweitert, die sich um Einweg- oder wiederverwendbare Produkte für den Operationsraum dreht. Zur ergänzenden Palette von Allegiance-Produkten, die vornehmlich in Nordamerika verkauft werden, gehören chirurgische Tücher, Berufskleidung und sonstige chirurgische Ausrüstung von Convertors(R), Prozedurpäckchen von Custom Sterile(TM), Flüssigkeitsabsaug- und erfassungssysteme von Medi-Vac(R) sowie Wundversorgungssysteme von Jackson-Pratt(R).

"Dies ist ein bedeutender Schritt in der Strategie von Allegiance zur Beschleunigung unserer internationalen Expansion", sagte David Imperiali, Allegiance Corporate Vice President International.

Vor einem Jahr erwarb Allegiance die Produktions- und Distributionsstätten von der in Holland ansässigen SOHO Holding B.V., einem weiteren holländischen Anbieter von medizinischen und chirurgischen Produkten.

"Wir bauen eine solide Basis für Wachstum in Holland und Deutschland auf. Dies sind abgesehen von den USA die größten Märkte für medizinische Produkte", sagte Imperiali. "IMP ist ein leistungsfähiges Unternehmen, das sich exzellenter Beziehungen zu holländischen und deutschen Krankenhäusern erfreut und großer Markentreue bei den Chirurgen und Krankenschwestern. IMP wird die Gesamtpräsenz von Allegiance in Europa stärken."

In Europa unterhält Allegiance Produktionsstätten in Frankreich, Holland und Malta sowie Verwaltungs- und Vertriebsbüros im ganzen Kontinent. Die Firma beschäftigt mehr als 550 Mitarbeiter in Europa.

International Medical Products beschäftigt 250 Mitarbeiter und verkauft vornehmlich an Krankenhäuser und Privatkliniken in Holland und Deutschland. Der Umsatz der selbsthergestellten Produkte macht ungefähr 70% der Einkünfte von IMP aus. Die restlichen Einkünfte stammen aus den die Distribution betreffenden Dienstleistungen des Unternehmens.

"Allegiance und IMP ergänzen sich ideal", meint Jan Dekker, Managing Director von IMP. "Wir wollten einen leistungsfähigen schnell wachsenden Partner, der festgelegt ist auf Qualität, Innovation, Kundenfreundlichkeit und langfristiges Wachstum in Europa."

Durch ihre Tochtergesellschaften ist die Allegiance Corporation ein führender Anbieter von das Gesundheitswesen betreffenden Produkten und Kostenmanagementdienstleistungen, die von Krankenhäusern, Laboratorien und weiteren im Gesundheitswesen Tätigen benötigt werden. Die Firma produziert viele der Produkte, die sie auch vermarktet, während andere Produkte von führenden im Gesundheitswesen tätigen Unternehmen in der ganzen Welt geliefert werden. Allegiance bietet außerdem einen einmaligen Satz von integrierten Dienstleistungen wie klinische und Produktivitätsberatung, verfahrensbasierende Verpackung, gerade rechtzeitige Lieferung und weitere Dienstleistungen, die den Berufstätigen im Gesundheitswesen bei der Kostenkontrolle behilflich sind und gleichzeitig die Qualität der Patientenpflege verbessern. Laut Unternehmensbericht hatte die Firma 1997 einen Umsatz von ungefähr 4,4 Milliarden Dollar. Weitere Informationen über Allegiance erhalten Sie im Internet unter www.allegiance.net.

Gewisse in dieser Presseveröffentlichung enthaltenen Behauptungen, einschließlich der Schätzungen bezüglich des zukünftigen Ertrags oder Wachstums, sind als zukunftsbezogen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 anzusehen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher und geschäftlicher Bedingungen, sich ändernder Trends in den Bereichen Gesundheitswesen, Kunden, Wettbewerb, Exekutive und Legislative sowie Fremdwährungsfluktuationen. Es kann keine Garantie geben, daß die tatsächlichen Unternehmensergebnisse, die Leistungsfähigkeit oder die Vorgabenrealisation von Allegiance sich nicht erheblich unterscheiden von denen in den zukunftsbezogenen Behauptungen der Firma enthaltenen oder implizierten. Allegiance gibt außerdem warnende Erklärungen ab, die in den Unterlagen für die Securities and Exchange Commission enthalten sind und die spezifische Faktoren bezeichnen, die dazu führen könnten, daß sich die tatsächlichen Unternehmensergebnisse oder -vorfälle erheblich von den in den zukunftsbezogenen Behauptungen enthaltenen unterscheiden. Die Firma übernimmt keine Verantwortung für die öffentliche Aktualisierung von zukunftsbezogenen Behauptungen, unabhängig davon, ob dies im Ergebnis auf neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder anderen Faktoren beruht.

ots Originaltext: Allegiance Corporation
Im Internet recherchierbar: http://newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Geoffrey D. Fenton, Medien, Tel: (USA) 847-578-4432, oder
Jessica M. Fisher, Investoren, Tel: (USA) 847-578-4405, beide von Allegiance in den USA, oder
Jan Dekker von IMP in Holland, Tel: (Holland) 0-575-596500 Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder
Fax: (USA) 800-758-5804, Durchwahl 121556
Webseite: http://www.allegiance.net

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE