Bristol-Myers Squibb erwirbt Rechte an der Haarforschung von Unilever

Princeton, New Jersey, USA, und London, GB (ots-PRNewswire)-Bristol-Myers Squibb Company (New Yorker Börse: BMY) und Unilever kündigten heute eine Forschungs- und Entwicklungsvereinbarung auf dem Gebiet der Haarverlustprävention an. Nach den Verlautbarungen der Unternehmen wird Bristol-Myers Squibb die Rechte an der Haarfollikelforschung und den entsprechenden von Unilever entwickelten Patenten erwerben.

Unilever wird von Zeit zu Zeit festgesetzte Zahlungen erhalten, während Bristol-Myers Squibb verschreibbare Verbindungen entwickelt, die verwendet werden, um Haarverlust vorzubeugen. Die Firmen könnten auch in Zukunft bei der Entwicklung von im Laden verkäuflichen Produkten zusammenarbeiten. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

"Bristol-Myers Squibb ist anerkanntes in der Industrie führendes Unternehmen für das Auf-den-Markt-bringen von effektiven Therapien", sagte Milton E. Goggans, President, Westwood-Squibb. "Wir freuen uns über diese Gelegenheit, die Forschungsergebnisse von Unilever unserer Dermatologieerforschungspalette hinzufügen zu können."

"Dies ist das erste Mal, daß eine Technologie aus dem Forschungsprogramm von Unilever an eine pharmazeutische Firma vergeben wird mit dem ausdrücklichen Ziel, ein verschreibbares Produkt zu entwickeln", sagte Dr. Lincoln Krochmal, Unilevers Senior Vice President, zuständig für die Erforschung häuslicher und persönlicher Pflege. "Diese grundsteinlegende Vereinbarung mit Bristol-Myers Squibb gewährt ihnen nicht nur Zugang zu bewährter wissenschaftlicher Technologie, sondern bietet Unilever auch die potentielle Kommerzialisierung einer Technologie, die gegenwärtig nicht für den Markt vervollkommnet wurde."

Unilever ist eines der weltgrößten Unternehmen für Verbraucherprodukte mit einem jährlichen Umsatz von fast 50 Milliarden Dollar. Die Firma produziert und vermarktet eine breite Palette von Nahrungsmitteln sowie Produkte für die häusliche und persönliche Pflege. Unilever ist weltweit in 90 Ländern tätig und beschäftigt 270000 Mitarbeiter. In den USA gehören zu Unilever die Firmen Lever Brothers, Lipton, Chesebrough-Ponds, Helene Curtis, Good Humor-Breyers, Calvin Klein Cosmetics und Elizabeth Arden.

Bristol-Myers Squibb ist eine diversifizierte weltweite Firma für die gesundheitliche und persönliche Pflege, deren Hauptgeschäftsfelder Pharmazeutika, medizinische Präparate für Verbraucher, Schönheitspflege, Ernährungs- und Medizineinrichtungen sind. Die Firma ist ein führender Entwickler von innovativen Therapien für die Herzgefäße oder den Stoffwechsel betreffende sowie ansteckende Krankheiten, das zentrale Nervensystem betreffende und dermatologische Störungen sowie Krebs. Die Firma gehört zu den marktführenden Unternehmen auf den Gebieten medizinische Präparate für Verbraucher, orthopädische Geräte, Osteotomiepflege, Wundbehandlung, Ernährungsergänzung, Kinderpflege sowie Haar- und Hautpflegeprodukte.

Weitere Informationen über Bristol-Myers Squibb erhalten Sie im Internet unter der Adresse: http://www.bms.com

Weitere Informationen über Unilever erhalten Sie im Internet unter der Adresse: http://www.unilever.com

ots Originaltext: Bristol-Myers Squibb Company
Im Internet recherchierbar: http://newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Sylvia D. Sharockman von Bristol-Myers Squibb, Tel: (USA) 609-818-3018 oder
Carol Blackley von Westwood Squibb, Tel: (USA) 716-887-3452 oder Stephen Milton von Unilever, Tel: (GB) 44 171 822 6010 Firmennachrichten auf Abruf: Presseveröffentlichungen von Bristol-Myers Squibb verfügbar über Fax: (USA) 800-758-5804, Durchwahl BMYFAX oder 269329, oder unter
http://www.prnewswire.com/comp/269329.html
Webseite: http://www.unilever.com
Webseite: http://www.bms.com

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE