Ausbau der B 37 zwischen Gföhl und Großmotten

Arbeiten schreiten zügig voran

St.Pölten (NLK) - Nach Fertigstellung der Umfahrungen Sperkental und Großmotten wird derzeit mit Hochdruck am Ausbau des letzten Teilstückes der B 37 zwischen Gföhl und Großmotten gearbeitet. Die zwei Wirtschaftswegbrücken auf dem 2 Kilometer langen Teilstück im Gemeindegebiet von Gföhl und Jaidhof sind bereits fertiggestellt, die Erdbauarbeiten für die neue 8,5 Meter breite Fahrbahn im wesentlichen abgeschlossen. Auf beiden Seiten der Straße werden zudem Wirtschaftswege errichtet.

Trotz schwieriger Untergrundverhältnisse kann ein erster Teilbereich voraussichtlich bereits Ende Oktober für den Verkehr freigegeben werden. Seit 21. September ist die B 37 ab Höhe Rastbach für vier Wochen gesperrt, um einen noch rascheren Baufortschritt zu erreichen. Die Umleitung erfolgt über Lichtenau. Die Gesamtfertigstellung inklusive der Brückenbauarbeiten dieses 45 Millionen Schilling teuren Bauvorhabens ist für Oktober 1999 geplant. Mit dem weiteren Ausbau der B 37 rückt das Waldviertel wieder ein Stück näher an den Zentralraum, betont dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Gleichzeitig werde damit ein weiterer Schritt in Richtung mehr Verkehrssicherheit und Lebensqualität in der Region geleistet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK