Montag Start des neuen Nachrichtenmagazins FORMAT Deutlich höhere Auflage und Seitenzahl als geplant Schon 45.000 Abonnenten vor dem Start Erste Ausgabe mit 100 Inseratenseiten ausgebucht

Wien (OTS) - Das neue Nachrichtenmagazin FORMAT startet kommenden Montag mit deutlich höherer Auflage und größerem Seitenumfang als geplant.

Bis gestern Abend haben bereits 44.800 Österreicher ein FORMAT-Abonnement bestellt.

Da derzeit täglich zwischen 3.000 und 5.000 Abonnementbestellungen im Verlag eintreffen, wird FORMAT an seinem Erscheinungstag Montag bereits mehr als 50.000 zahlende Abonnenten haben.

Die hohe Zahl an bereits vor dem Start fix bestellten Abonnements führt zu einer deutlichen Erhöhung der an diesem Wochenende von FORMAT gedruckten Auflage. FORMAT wird Montag mit einer Auflage von 160.000 Exemplaren erscheinen - das ist mehr als das Doppelte der ursprünglich geplanten Heftauflage.

Ziel von FORMAT war es, bei der Startnummer 50.000 Hefte, nach dem ersten Erscheinungsjahr 70.000 Exemplare zu verkaufen. Nun scheint vom Start weg eine Verkaufszahl von über 80.000 Exemplaren möglich.

Deutlich über den Erwartungen liegt auch die Zahl der Inseratenbestellungen in FORMAT. Die erste Ausgabe ist mit 100 Seiten bezahlten Inseraten vollständig ausgebucht. Der Heftumfang für das Montag erscheinende FORMAT wurde auf 260 Seiten erhöht.

Die erste Ausgabe von FORMAT wird bereits 16 Millionen Schilling Einnahmen erzielen, das Dreifache der im Budget geplanten Einnahmen.

Das Montag startende FORMAT ist als Nachrichtenmagazin für Politik und Wirtschaft konzipiert. Das Heft gliedert sich in vier große Bereiche:

Am Beginn stehen 100 Seiten Politik, zunächst österreichische Innenpolitik, gefolgt von einem eigenen Europa-Ressort und Weltpolitik.

In der Heftmitte befinden sich knapp 100 Seiten Wirtschaftsmagazin, zur Hälfte bestehend aus Berichten über österreichische Unternehmen, im zweiten Teil mit ausführlicher Berichterstattung über Finanzen und Geldanlage.

Der dritte Teil von FORMAT besteht aus Wissenschaft und Feuilleton mit zahlreichen prominenten Autoren.

FORMAT wird von einer 45 köpfigen Redaktion unter Leitung von Christian Ortner (Herausgeber), Wolfgang Fellner (Herausgeber) und Joachim Riedl (Chefredaktion) gestaltet.

Rückfragen & Kontakt:

Verlagsgruppe NEWS GesmbH & CoKG
Tel.: (01) 213 12/0

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS