Bis zu 7,92 Millionen sahen neue Folge der erfolgreichsten RTL-Actionserie: "Alarm für Cobra 11": Mit Panzer Quotenrekord gebrochen

Köln (ots) - Das war ein Auftakt nach Maß: In der Spitze bis zu 7,92 Millionen Zuschauer sahen gestern abend die Startfolge zur vierten Staffel von "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei". Im Schnitt verfolgten 7,39 Millionen (Marktanteil 24,1 Prozent) die Amokfahrt eines Kampfpanzers Leopard. Damit stellten die Autobahncops einen neuen Qutenrekord unter allen RTL-Primetime-Serien in diesem Jahr auf. Besonders beliebt sind die "Cobra 11"-Kommisare André Fux (Mark Keller) und Semir Gerkhan (Erdogan Atalay) nach wie vor bei den jungen Action-Fans: Bei den 14-49jährigen erzielten sie einen Marktanteil von 33,1 Prozent. Ein beachtliches Ergebnis auch angesichts des starken Konkurrenzprogramms: So verfolgten über drei Millionen Zuschauer bei der ARD das Fußball-Europapokalspiel MRC Genk gegen MSV Duisburg.

Auch Bruno Eyron als neuer "Balko" hatte einen starken Auftritt. 4,5 Millionen (MA 15,9%, ab 3 Jahre) wollten das neue Gesicht im Ruhrpott-Krimi sehen. Gleiches gilt für den Dauerbrenner im RTL-Serienprogramm: "Die Wache". 3,4 Millionen Fans nahmen gestern abend Anteil am dramatischen Schicksal eines kleinen Jungen, der von einem Hund zerfleischt wurde. Erfolgreiche Premiere auch für die neue amerikanische Krimi-Serie "Players": Um 23.15 Uhr verfolgen noch 1,44 Millionen Zuschauer (MA 15,3 %, ab 3 Jahre) die Ermittlungen der Ex-Kriminellen im Auftrag des FBI.

Insgesamt ein Super-Donnerstag für RTL: In der Primetime von 20.15 Uhr bis 23.15 Uhr erzielte der Kölner Sender mit 18,8 Prozent Markanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren klar den ersten Platz, gefolgt von SAT.1 (17,7 %), ARD (11,9 %, ZDF (11,3 %) und Pro7 (7,4 %). Noch deutlicher wird der Vorsprung bei den 14 bis 49jährigen:
Hier verwies RTL mit 24,8 Prozent die Konkurrenz SAT.1 (14,3 %), PRO7 (10,5 %), ARD (8,5 %) und ZDF (6,1 %) auf die Plätze.

ots Originaltext: RTL Im Internet recherchierbar:
http://www.newsaktuell.de

Rückfragen: RTL-Kommunikation, Norbert Güldenpfennig,

Tel.: 0049/221/456 4235

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS