Sonderausbildung für Hygienefachkräfte und Praxisbegleiter

Pflege-Fortbildungen der NÖ Landesakademie

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesakademie/Höhere Fortbildung in der Pflege startet ab nächster Woche eine Sonderausbildung für Hygienefachkräfte sowie eine Sonderausbildung für Praxisbegleiter für Basale Stimulation in der Pflege.

Der Hygiene-Lehrgang soll jenen diplomierten Pflegepersonen, die bereits als Hygienefachkräfte tätig sind oder eine solche Funktion anstreben, eine theoretisch fundierte und praxisnahe berufsbegleitende Ausbildung zur Mitwirkung im Hygieneteam eines Krankenhauses bieten und die notwendigen Kenntnisse auf dem Spezialgebiet Hygiene vermitteln.

Die Praxisbegleiter-Ausbildung soll diplomierte Pflegepersonen aller Sparten dazu anleiten, das Konzept der Basalen Stimulation in ihre pflegerischen Fachbereiche zu integrieren bzw. praktisch und theoretisch zu vermitteln. Weiters soll die Ausbildung dazu befähigen, Pflegende sowie Angehörige bei der Umsetzung der Basalen Stimulation im pflegerischen Alltag und bei individuellen Pflegeproblemen anleiten, unterstützen und beraten zu können.

Die Sonderausbildung für Hygienefachkräfte startet am 5. Oktober, ist für drei Semester angelegt und kostet exkl. Ust. 34.000 Schilling. Die Sonderausbildung für Praxisbegleiter beginnt am 19. Oktober, umfaßt 240 Stunden Theorie bzw. 480 Stunden Praxis und kostet exkl. Ust. 38.000 Schilling. Nähere Informationen bei der NÖ Landesakademie/Höhere Fortbildung in der Pflege unter der Telefonnummer 02236/204-190 (Mag. Marianne Kriegl).

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK