Leerverkäufer Asensio der Manipulation von Hemispherx-Aktien beschuldigt - übernahm riesige Leerverkaufs-Position und verbreitete mit Nachdruck Fehlinformationen zur Täuschung von Investoren

New York (ots-PRNewswire) - Hemispherx Biopharma (Amex: HEB) haben beim Federal Court Klage eingereicht und Asensio & Company, ihre Beauftragten und bestimmte andere Parteien als Mitverschwörer in einem Plan zur Manipulation des Hemispherx-Aktienkurses und zur Täuschung von Hemispherx-Investoren benannt.

In den Unterlagen, die Hemispherx dem Eastern District Federal Court von Pennsylvania in Philadelphia vorgelegt hat, wird angegeben, daß Asensio & Company und ihre Mitverschwörer Leerverkaufs-Positionen von mehr als 2 Millionen Aktien geschaffen haben, um danach eine aggressive Medien-, Post- und Internet-Kampagne zur Verbreitung irreführender Informationen zu führen, die darauf abzielte,
den Hemispherx Aktienkkurs zu drücken und Gewinne über die Leerverkaufs-Positionen zu erzielen. In der Klage wird geschätzt, daß die von Asensio & Company und ihren Mitverschwörern möglichen Gewinne aus ihren Plänen - anhand ihrer öffentlich bekundeten Absicht, den Hemispherx Aktienkurs von seinem Spitzenwert von ca. US$ 13 pro Aktie auf unter US$ 1 zu treiben - über US$ 25 Mio. betragen haben.

Mit der Klage soll der Wertverlust in Höhe von US$ 320 Mio. -zusätzlich zu einem Bußgeld - der den Hemispherx Aktionären aufgrund der Aktivitäten von Asensio & Company entstanden ist, ausgeglichen werden.

Als Teil ihres Planes gründeten die Mitverschwörer - so wird behauptet - betrügerische Maklergeschäfte und Phantom-Konten in den USA und im Ausland, mit der Absicht, ihre illegalen Machenschaften zu verschleiern und die US-amerikanische Steuer zu umgehen. Für die meisten dieser angeblich betrügerischen Aktivitäten wurden andere Namen und Telefonnummern veröffentlicht, die Adresse stimmte jedoch mit der von Asensio & Company überein.

Seit Asensio & Company ihr angebliches Baissemanöver eingeleitet haben, wurden die falschen und irreführenden Informationen, die Asensio & Company über das Medikament Ampligen von Hemispherx Biopharma - das für die Behandlung des chronischen Müdigkeits- und Immunschwäche-Syndroms (CFIDS - Chronic Fatigue and Immune Deficiency Syndrome) entwickelt wird - verbreitet hat, von einer Reihe führender medizinischer Wissenschaftler heftig kritisiert.

So wird in der eingereichten Klageschrift behauptet, daß Asensio & Company wissentlich veraltete Zahlen über das Auftreten von CFIDS verbreitet hat, um den Investoren auf dem Markt für Hemispherx-Produkte einen Betrugsfall zu präsentieren. Gemäß der neuesten, kompetenten Forschung über das Auftreten von CFIDS, zeigt eine in den Annals of Internal Medicine veröffentlichte unabhängige Studie, daß das Auftreten von CFIDS bis zu zwanzig Mal häufiger ist als
aus den von Asensio & Company zitierten, veralteten Zahlen hervorgeht. In der Klageschrift wird behauptet, daß Asensio & Company diese Daten, die davon ausgehen, daß zwischen 500.000 und 2.000.000 Menschen in aller Welt an dem chronischen Müdigkeitssyndrom leiden, absichtlich ignorierte und sich stattdessen entschied, veraltete Forschungsdaten von Anfang der 90er Jahre zu verbreiten, in denen die Centers for Disease Control (CDC) das Auftreten der Erkrankung bei erwachsenen Amerikanern auf lediglich 26.000 schätzten. Bei einer Anhörung im Kongreß 1995 gaben die Centers for Disease Control an, daß in den vorangegangenen CDC Berichten die Häufigkeit des chronischen Müdigkeitssyndroms in den USA erheblich unterschätzt wurde und die Schätzungen der Annals of Internal Medicine ein besserer Hinweis auf die tatsächliche Auftrittshäufigkeit sind.

In der Klage wird behauptet, daß Asensio & Company ähnlich veraltete oder falsche Informationen über das Wirkungsspektrum
und die Toxizität von Ampligen und über den klinischen Test-Status im Rahmen der FDA-Vorschriften verbreitete. Führende medizinische Wissenschaftler in den USA und Europa und CFIDS-Experten in den Kliniken haben die unrichtige und irreführende Art der Berichterstattung von Asensio &
Company und seinen Mitverschwörern heftig
kritisiert.

Der Beschuldigte, Manuel P. Asensio, tritt auch in anderen sicherheits-relevanten und die Aufsichtsbehörden betreffenden Prozessen namentlich in Erscheinung.

Eine detaillierte Wiedergabe der jüngsten Telefonkonferenzen, bei denen medizinische Fachleute Richtigstellungen zu der Fehlinformations-Kampagne von Asensio & Company anbieten, ist unter der Telefonnummer ++1-320-365-3844 - mit dem erforderlichen Zugangs-Code // 408590 zu hören; weiterführende Informationen erhalten Sie über den Zugangs-Code // 407448.

ots Originaltext: Hemispherx Biopharma, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: William A. Carter, M.D., CEO und Chairman, Tel. (USA) 215-988-0080, für Investoren: Sharon Will,
Tel. (USA) 212-572-0762, beide von Hemispherx Biopharma; oder - für die Medien: William J. Jenks von Broadgate Consultants,
Tel. (USA) 212-232-2222
für Hemispherx Biopharma/
Website: http://www.hemispherx.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE