Mikl-Leitner: Wird Mitbeschwichtiger Stadler nun endgültig nach Nö abgeschoben?

Niederösterreich, 1.10.98 (NÖI) Keinen Schritt zu mehr Transparenz sieht VP-Landesgschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner in der Bestellung Ewald Stadlers zum neuen
Finanzreferenten der FP-NÖ. "Auch Stadler hat sich wie Schimanek und Co an der Vernebelungstaktik im Zusammenhang mit dem FPÖ-Skandal beteiligt. Durch dieses Verhalten wurde dem Ansehen des Landes großer Schaden zugefügt. Jetzt soll der Mitbeschwichtiger Stadler offensichtlich endgültig nach Niederösterreich abgeschoben werden. Niederösterreich braucht allerdings keine Kläffer, sondern Arbeitstiere", so Mikl-Leitner.****

Die VP-Managerin erinnerte auch daran, daß niemand geringerer als Peter Rosenstingl Stadlers Finanzreferent im FPÖ-Parlamentsklub war. "Nachdem Stadler seinen damaligen
Finanzsprecher nicht im Griff hatte, läßt das nichts Gutes erahnen", so Mikl-Leitner.
- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI