LIF-Alkier zu Baukartell: "Wann erhalten politisch Verantwortliche den Vermerk 'wesentlicher Mangel'?"

Schadenswiedergutmachung statt Gefährdung von Arbeitsplätzen

Wien (OTS) Der heute bekannt gewordene Auftragstopp für 15 Firmen würde vor allem zu einer massiven Gefährdung tausender Arbeitsplätze führen, meinte der stellvertretende Vorsitzende des Kontrollausschusses Wolfgang Alkier.

"Die wirklich politisch Verantwortlichen scheinen weiterhin unantastbar zu bleiben", kritisierte Alkier, der fragte, wann nun endlich ein Untersuchungsausschuß doch klären werde, welche PolitikerInnen und Beamte den Vermerk "wesentlicher Mangel" - in Anlehnung an die Statusvermerke im Auftragnehmerkataster - erhalten müßten.

Finanzielle Schadenswiedergutmachung und die Klärung der politischen Verantwortung seien wichtiger und sinnvoller als populär angekündigte Auftragssperren von Firmen, bei denen letztlich nur die ArbeitnehmerInnen die Leidtragenden sein werden, meinte Alkier abschließend.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81581

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW