EU-Forschungsprojekt RESORT: ONLINE HILFE FÜR BEHINDERTE ODER ALTE MENSCHEN! Beratung und Hilfe per Mausklick

Seibersdorf (OTS) - Das EU-Forschungsprojekt RESORT (Remote
Service of Rehabilitation Technology), das derzeit unter österreichischer Leitung realisiert wird, soll alten und behinderten Personen, aber auch Kindern und Lehrern neue Möglichkeiten eröffnen, sich über einen Telefon- oder Internetanschluß auf einfache Weise mit einem Berater in Verbindung zu setzen. Das Projekt wird von der TU-Wien koordiniert, neben den Austrian Research Centers (Österr. Forschungszentrum Seibersdorf) arbeiten noch ein schottischer und ein holländischer Partner an diesem EU-Projekt. Neben den weiteren assoziierten Partnern aus Holland und Deutschland ist auch das Elisabethinum Axams in das Projekt eingebunden.

Waren bisher mühsame Telefonate notwendig, um z.B. Probleme mit einem speziellen Trainingsprogramm für behinderte Kinder oder mit einem System zur Steuerung des Haushalts zu klären, so genügt dann der Druck auf einen Taster oder ein Mausklick, um den Berater online auf den Bildschirm zu holen. Dieser kann mittels RESORT über Sprache und Video kommunizieren, oder aber das System des behinderten Benutzers fernbetreuen und fernwarten.

Probleme alter oder behinderter Menschen im Umgang mit Rehabilitationstechnik werden künftig mit dem Computer effizient von der Ferne aus gelöst werden können. "Das spart Anwendern viel Streß und Ärger, und den Herstellern hohe Servicekosten", weiß Dr. Wolfgang Zagler von der TU-Wien, der das Projekt koordiniert. Über die neue Fernwartungsmöglichkeit wird vorwiegend Systemservice, aber auch therapeutisch-pädagogische Unterstützung angeboten werden. Dazu Wolfgang Zagler: "Es ist durchaus denkbar, sich in Kombination mit einem Telematiknetzwerk über RESORT auch den Betreuer oder Lehrer ,nach Hause zu holen'. Gerade Angehörige behinderter Kinder können hier profitieren." Erste Ergebnisse von RESORT werden zu Beginn 2000 erwartet. Weitere Informationen bietet die Homepage
(http://fortec.iaee.tuwien.ac.at/resort.html) und die E-Mail-Adresse
(resort-info@fortec.tuwien.ac.at).

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Wolfgang Zagler, TU-Wien
E-mail: resort-info@fortec.tuwien.ac.at
Andreas Hochgatterer,
Österr. Forschungszentrum Seibersdorf
Standort Wr. Neustadt /
Tel: 02622 - 22214
E-mail: andreas.hochgatterer@arcs.ac.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OFS/OTS