Ökonomische Auswirkungen der nordischen Ski-WM/Ramsau 1999

Pressekonferenz am 30.9.98, 12.30 Uhr

Wien (OTS) - Die internationale Spedition BIRKART AUSTRIA wurde heute im Rahmen der LOG-NET Logistikmesse als offizieller Logistiker der Nordischen Ski-WM 1999 in der Ramsau vorgestellt. Das Unternehmen der BIRKART GRUPPE mit 83 Niederlassungen und 5000 Mitarbeitern weltweit, davon 350 in Österreich bekam alle Beförderungs- und Logistikleistungen für die Nordische Ski-WM, aber auch für die Alpine Ski-WM 2001 in St. Anton übertragen. Die weltbesten nordischen Sportler werden vom 18.-28.2.1999 in der Ramsau ihre Kräfte messen. Zum ersten Mal werden bei Weltmeisterschaften ein Sprint in der Nordischen Kombination und ein Nachtspringen zur Austragung kommen. Erwartet werden rund 250.000 Zuschauer, 42.000 Tageskarten sind bereits verkauft. Im Zuge der Vorbereitungen wurden in Ramsau ca. öS 250 Millionen in die Infrastruktur investiert. Zusätzlich flossen öS 15 Millionen Direktförderungen in die Qualitätsverbesserung der Hotelerie. Von der Ski-WM mit attraktivem Rahmenprogramm (Johnny Logan komponiert den WM-Song, vom Eröffnungskonzert mit den Wiener Sängerknaben bis hin zu den Leningrad Cowboys) wird ein Aufschwung für die Region erwartet.

Rückfragen & Kontakt:

Birkart Austria
Mag. Sonja Glaser
Tel.: 01-86636-0 od.
01-72882-35 od. -36

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS