LR Votruba zum Jahr der älteren Generation:

Die mobilen Dienste weiter ausbauen

St.Pölten (NLK) - Am 1. Oktober beginnt das "Internationale Jahr der älteren Menschen": für das Land Niederösterreich ein Grund, sich verstärkt der älteren Generation zu widmen. Landesrätin Traude Votruba wies heute auf die steigende Bedeutung der sozialmedizinischen Dienste hin. Besonders die Aktion "Essen auf Rädern" werde immer von mehr Menschen in Anspruch genommen. "Allein im ersten Halbjahr 1998 lieferten 126 Gemeinden und 90 Vereine über eine Millionen Portionen aus, das Land steuerte bisher fast 9,5 Millionen Schilling bei", erläuterte Votruba. Dieser gut organisierte Betreuungsdienst ermögliche es den älteren Menschen, weiter in ihrer gewohnten Umgebung zu leben. Heute würden bereits über 40 Prozent der ab 75jährigen allein leben, das seien immerhin 42.000 Landesbürger. Bis zum Jahr 2021 werde diese Zahl auf 60.000 steigen. Votruba:
"Angesichts dieser Entwicklung müssen die sozialmedizinischen Dienste noch mehr ausgebaut werden. Besonders wichtig wäre es, ‚Essen auf Rädern‘ auch am Wochenende anzubieten." Die öffentliche Hand werde diese Initiative weiter unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK