AK: Lauda's Scherz-Tarif ist ein Scherz

Wien (OTS) - Lauda's Scherz-Tarif "Zu zweit nach Miami um 3.900 Schilling" ist nur für Aussteiger, stellen die AK Konsumentenschützer klar: Konsumenten können zwar um 3.900 Schilling zu zweit nach Miami hinfliegen, müßten jedoch für den Rückflug abermals den Scherz-Tarif zahlen. Hinzu kommt noch die Flughafengebühr von über 700 Schilling pro Person. Die AK Wien läßt derzeit prüfen, ob diese Werbung nicht die Konsumenten irreführt und gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) verstößt. ****

"Zu zweit nach Miami um 3.900 Schilling. Bis 2.10.98 buchen." Ein fabelhaftes Angebot. Wer würde da nicht schwach werden und spontan eine USA Reise buchen. "Kein Scherz! 100 Prozent wahr! Jetzt
spinnt er, der Lauda". Damit sind auch die Zweifel der mißtrauischsten Konsumenten restlos beseitigt. Aber der Scherz dabei: Konsumenten können zwar zu zweit um 3.900 Schilling plus Flughafengebühr von 720 Schilling nach Miami fliegen, müssen aber für die Rückreise extra noch 3.900 Schilling zahlen, stellen die AK Konsumentenschützer klar.

Die AK ist durch die Beschwerde eines Konsumenten aufmerksam geworden. Der Konsument berichtete, daß die 9.240 Schilling (Hin-, Rückflug und Flughafengebühr für zwei Personen) erst nach Ausstellung der Tickets, als er bereits zahlen wollte, das erste
Mal zur Sprache kamen. Zuvor hatte keiner den Konsumenten darüber aufgeklärt.

Das ist Konsumentennepp, sagen die AK Konsumentenschützer. Würde das Werbeinserat von Lauda Air seriös informieren, so gäbe es kein böses Erwachen. Die AK läßt daher derzeit prüfen, ob nicht eine Irreführung der Konsumenten nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) vorliegt und wird nötigenfalls die erforderlichen Schritte setzen.

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW