Unterrichtsministerium bietet Info-Service zu Projektwochen Hotline für Eltern und Lehrer

Wien (OTS) Aufgrund von Anfragen über die tatsächliche Abgeltung von Schulveranstaltungen richtet das Unterrichtsministerium ab Dienstag, den 29. September 1998, eine Hotline für Eltern und Lehrer ein: Unter der Telefonnummer 01/531 20-3272 informieren Experten des Unterrichtsministeriums von
Montag bis Freitag, 14.00 - 17.00 Uhr, über die Neuregelung im Lehrer-Gehaltsgesetz und bei Schul-Projektwochen. ****

Rückmeldungen haben gezeigt, dass die Lehrer an den AHS und
BMHS im Gegensatz zu den Lehrern an den Pflichtschulen von ihrer Gewerkschaft offenbar unzureichende Informationen über die Verbesserungen, die seit 1. September gelten, insbesondere bei Schulveranstaltungen, erhalten haben. Deshalb kommt es auch zu unterschiedlichen Informationen an die Eltern.

Mit der Lehrergewerkschaft wurde am 8. September 1997 ein neues Abrechnungssystem für Überstunden beschlossen. Seit 1. September 1998 wird jede gehaltene Überstunde bezahlt, so genannte "Dauermehrdienstleistungen" gibt es nicht mehr. Für verschiedene Verbesserungen u.a. bei EDV, Schulbibliotheken, Beratungslehrern
und Pflegefreistellungen stehen 120 Millionen Schilling zur Verfügung. Durch die neu eingeführte Erzieher-zulage werden in diesem Schuljahr 40 Millionen Schilling mehr bei Projektwochen aus-bezahlt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Halvax,
Tel. 01/53120-DW 5013

Unterrichtsministerium,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN/MUN