Mit Förderung von Land, Bund und EU:

Erster EU-Lämmerschlachtbetrieb im Mostviertel

St.Pölten (NLK) - Den ersten EU-zertifizierten Lämmerschlachtbetrieb im Mostviertel wird Agrar-Landesrat Franz Blochberger am Samstag, 10. Oktober, eröffnen: Die Fleischerei Dietl aus Sarling bei Ybbs hat dieses Projekt gemeinsam mit einer Gruppe von Landwirten und mit Förderungsmitteln von Land, Bund und EU verwirklicht. Damit wird der ständig steigenden Anzahl von Lämmern und Ziegen, die im Mostviertel gehalten werden, Rechnung getragen.

Mit der EU-reifen Schlachteinrichtung bietet man Lohnschlachtungen für Landwirte an, diese können damit den äußerst hohen Hygienestandard der EU einhalten und ersparen sich große Investitionen in eigene Schlachteinrichtungen. Darüber hinaus wird für die Landwirte auch die Verarbeitung des Fleisches zu Wurst und Selchwaren übernommen, außerdem arbeitet man an neuen Produkten, etwa einer Lammwurst, die auch im Handel plaziert werden sollen. Bei der Vermarktung kooperiert die bäuerliche Projektgemeinschaft eng mit dem NÖ Schaf- und Ziegenzuchtverband.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK