EU-Information auf der Grazer Herbstmesse

Ausstellung "EU-Förderprojekte im ländlichen Raum" und Fachtagung "Telearbeit" mit EU-Kommissar Franz Fischler

Wien (OTS) - Die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich und das Informationsbüro des Europäischen Parlaments sind auf der Grazer Herbstmesse (26.9. - 4.10.) mit einem gemeinsamen Informationsstand vertreten. Der EU-Stand auf dem Grazer Messegelände in Halle 16 bietet allen interessierten Besuchern täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr Informationen zu den Institutionen, Politiken und Förderprogrammen der Europäischen Union.****

Neben zahlreichen kostenlosen Broschüren zu EU-Themen stehen auch Mitarbeiter der EU-Vertretung und des Informationsbüros des Europäischen Parlaments für persönliche Auskünfte zur Verfügung. Darüberhinaus besteht für die Besucher des EU-Standes die Möglichkeit, das umfangreiche Informationsangebot des "Europa"-Servers der Europäischen Union per Internet abzurufen.

Auch das diesjährige Rahmenprogramm der Grazer Herbstmesse steht unter einem EU-Schwerpunkt: am Freitag, den 2. Oktober findet in Halle 16 eine vom Ländlichen Fortbildungsinstitut Steiermark organisierte Fachtagung zum Thema "Telearbeit-Die Zukunft der ländlichen Region" statt, in deren Rahmen EU-Kommissar Dr. Franz Fischler um 9. Uhr 45 einen Vortrag zum Thema "Entwicklung ländlicher Regionen-Bedeutung der modernen Telekommunikationstechnologien und Telearbeit" halten wird.

Zusätzlich dazu wird in Halle 16 eine von der "Gesellschaft für Absatzförderung" gestaltete Ausstellung zum Themenbereich "EU-Förderprojekte im ländlichen Raum" präsentiert.

Alle interessierten Journalisten sind zum Besuch des EU-Messestandes sowie des Rahmenprogramms herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission, Annemarie Huber, Tel.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/DEG