TREFFEN DER EUROPÄISCHEN KARTOFFELSTÄRKEINDUSTRIE VOM 24. bis 26. SEPTEMBER 1998 IN WIEN UT: AGRANA ist Gastgeber der U.F.E.-Generalversammlung in Wien

Wien (OTS) - Vertreter aller europäischen Kartoffelstärkeproduzenten treffen einander vom 24. bis 26. September in Wien zur jährlichen Generalversammlung der U.F.E. (Union des Feculeries de Pommes de Terre de L'Union Europeenne, mit dem Sitz in Brüssel). Die U.F.E. ist die Interessensvereinigung aller europäischen Kartoffelstärkeproduzenten. Kartoffelstärke ist in der EU - ebenso wie Zucker - quotiert. Die gesamte EU-Quote beträgt 1,864 Millionen Tonnen Kartoffelstärke. Kartoffelstärke wird in sieben EU-Ländern produziert (Österreich, Dänemark, Schweden, Frankreich, Deutschland, Holland, Finnland). Die österreichische AGRANA Stärke-Ges.m.b.H. verfügt über eine Kartoffelstärkequote von 49.100 Tonnen. Rund 3.100 Landwirte liefern in Österreich jährlich zwischen 220.000 und 240.000 Tonnen Stärkeindustriekartoffeln an die AGRANA Kartoffelstärkefabrik in Gmünd.

Das Hauptanbaugebiet für Stärkeindustriekartoffeln liegt im Wald-und Weinviertel, die Verarbeitung erfolgt in der Kartoffelstärkefabrik Gmünd im niederösterreichischen Waldviertel. Dem Stärkekartoffelanbau und der Stärkekartoffelverarbeitung kommt daher in Österreich große regionalpolitische Bedeutung zu.

Rückfragen: Brigitte GAMPE (AGRANA)

Tel. 01/21137/2930 und 0664/1811776

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGR/OTS